Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 (c) Keil Kruska Film AG
  

Inschallah. Zwischen den Kulturen - ein Imam in Berlin (2015-2016)

Arbeitstitel Inshallah
Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion Keil Kruska Film UG
VerleihKeil Kruska Film UG
 
ProduktionslandDeutschland

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann/DoP  Marcus Winterbauer
  Regie Regisseurin  Judith Keil
  Regisseurin  Antje Kruska
  Ton Filmtonmeisterin  Ulla Kösterke
  TV-/Web-Content Redakteur  Udo Bremer

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Keil Kruska Film UG

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Keil Kruska Film UG

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Antje Kruska2017Duisburger FilmwochePublikumspreis der Rheinisc...gewonnen
Judith Keil2017Duisburger FilmwochePublikumspreis der Rheinisc...nominiert

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Imam Sabri leitet eine Moschee in Berlin-Neukölln. Bemüht, Brücken zu schlagen zwischen den Kulturen und Religionen, sieht er sich zugleich dem Verdacht ausgesetzt, radikal zu sein. Der Film begleitet den Imam bei seiner täglichen Arbeit, in der er für Familienprobleme Rat geben soll und zugleich Stellung beziehen zu politischen Fragen der Öffentlichkeit. Dabei führt er ein offenes Haus, indem er immer wieder zu Diskussionen einlädt. Während er in seiner muslimischen Gemeinde oft gegen eine zu strenge Auslegung der Religion ankämpft, steht er in der deutschen Öffentlichkeit unter Verdacht, zu konservativ, wenn nicht sogar radikal zu sein.

Quelle: 3sat.de

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  Kinostart Deutschland 23.11.2017
TV-Premiere Deutschland 25.09.2017 3sat

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 20.11.2015 bis 01.07.2016
  Drehort/e Berlin
  Lauflänge 91 min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe