Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Epochen der Musikgeschichte - Moderne (2015)

Fremdsprachiger TitelEras of Music History - Modernism
Sparte Doku (Reihe)
Regie diverse
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion Signed Media Produkt...  
 
Auftragssenderarte, ZDF
ProduktionslandDeutschland

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Set Decorator (Ausstatterin)  Katharina Gerz
  Drehbuch Drehbuchautorin  Lena Kupatz
  Drehbuchautor  Axel Brüggemann
  Kamera 1. Kameraassistent  Jörn Steinhoff [1]  Studio Cameron Carpenter
  2. Kameraassistent  Karsten Lehmann
  Postproduction/VFX 2D Artist  Angelo Madeo Illustration
  Produktion Herstellungsleiterin (Line Producerin)  Jessica Kreft
  Regie Regisseurin  Lena Kupatz
  Regisseur  Axel Brüggemann
  Bildregisseur  Matthias Greving Studio Cameron Carpenter
  Ton Filmtonmeister  Daniel Fischer

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Signed Media Produktion GmbH & Co. KG 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Der vierte Teil der Reihe fächert das Kaleidoskop des 20. Jahrhundert auf: ein Jahrhundert der Extreme, der technischen und politischen Revolutionen. Zwei Weltkriegen zum Trotz wagte die Musik immer wieder den Tanz
auf dem Vulkan, von der Zwölftonmusik zum Jazz, vom Impressionismus bis zur Filmmusik der Hollywood-Blockbuster, von Strawinskys „Le Sacre du Printemps“ bis zu den heutigen Stars der Klassik.
Das 20. Jahrhundert ist auch die Zeit der dirigierenden Halbgötter und Klassikstars von Toscanini bis Karajan, von Callas bis Netrebko, von Caruso bis Pavarotti. Als sichere Wegbegleiter durch das Dickicht der vermeintlich so schwierigen „Modernen Musik“ nehmen Orgel-Virtuose Cameron Carpenter und Kabarettist Serdar Somuncu den Zuschauer an die Hand. Carpenter demonstriert in lockerer Improvisation am Klavier einen Song aus der Dreigroschenoper ebenso leicht verständlich wie die Prinzipien der Zwölftontechnik und des Minimalismus – und plötzlich verliert die Avantgarde jeden Schrecken.
Somuncu beleuchtet Schlüsselepisoden der Epoche - vom Skandal um die Uraufführung des „Sacre du Printemps“ über die Verfolgung der entarteten Musik während des Dritten Reichs bis hin zum gemeinsamen Tennisspiel von George Gershwin und Arnold Schönberg. Bildstark, witzig und pointiert bringen auch immer wieder Graphic-Novel-Elemente die entscheidenden Wendepunkte auf den Punkt.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 31.01.2016 arte

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe