Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Florianfilm GmbH
  

Die große Literatour - Uwe Johnsons New York (2015)

Fremdsprachiger TitelLe Grand Tour des Littératures - Le New York d'Uwe Johnson
Sparte Doku (Reihe)
Regie diverse
DrehbuchHartmut Kasper
Ausführende Produktion Florianfilm GmbH  
 
Auftragssenderarte
ProduktionslandDeutschland
GenreLiteratur, Reise

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Hartmut Kasper
  Kamera Kameramann/DoP  Andy Lehmann
  Musik Komponist  Christoph van Hal
  Postproduction/VFX Title Designer  Arno Blumenstock
  Producer Produzentin  Marianne Schäfer
  Producer  Markus Augé
  Produktion Produktionsleiter  Oliver Bätz
  Produktionsleiter  Rainer Baumert
  Regie Regisseur  André Schäfer
  Regisseur  Markus Augé
  Schnitt Editor  Fritz Busse
  Schnittassistent  Fabian Deertz
  Ton Filmtonmeister  Maximilian Pellnitz
  TV-/Web-Content Redakteurin  Winifred König
  Redakteurin  Bettina Rudolph
  Redakteurin  Susanne Biermann
  Redakteur  Mechtild Lehning
  Redakteurin  Dagmar Mielke
  Redakteurin  Simone Reuter
  Redakteur  Dr. Sabine Rollberg

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Florianfilm GmbH 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
DIE GROßE LITERATOUR begibt sich auf die Spuren von acht der spannendsten Reiseschriftstellern der Geschichte, folgt ihren Reisen nach und sieht die Länder aus ihren Blickwinkeln. Eine literarische Zeitreise, die auf einzigartige Weise Vergangenheit und Gegenwart miteinander verschränkt.

Im Frühling 1966 zieht der deutsche Schriftsteller Uwe Johnson mit Frau und Kind nach New York. Er folgt der Einladung der Verlegerin Helen Wolff, um ein Jahr als Schulbuchlektor im Verlag Harcourt, Brace & World zu arbeiten. Während dieser Zeit, kommt ihm die Idee zu einem monumentalem Romanwerk: „Jahrestage. Aus dem Leben von Gesine Cresspahl“, Uwe Johnsons Opus Magnum, ist ein Reisebericht anderer Art. Johnson taucht zwar durchaus auf in seinen Jahrestagen, erlebt und erfahren aber wird die Stadt hauptsächlich von seinem Alter Ego, der Romanfigur Gesine Cresspahl, die als junge, alleinerziehende Frau nach New York kommt und die Stadt mit den Augen Uwe Johnsons sieht. Die „Jahrestage“ haben als äußeren Rahmen ein Jahr in New York: 366 Tageseinträge, der erste datiert vom 21. August 1967, der letzte vom 20. August 1968 – die Nacht, in der Armeen der Warschauer-Pakt-Staaten die CSSR besetzen und dem Prager Frühling ein Ende machen.
Erinnerungen werden überlagert von Beschreibungen der Stadt New York, vom Zitieren aktueller Zeitungsmeldungen aus der New York Times. Die Zeitung ist für Johnson wie für Gesine ein Fenster zur Welt. Alltägliche Beschreibungen eines Großstadtlebens und Schicksalsskizzen von den dramatischen Ereignissen zwischen August 1967 und August 1968. Vietnamkrieg, politische Morde an Robert Kennedy und Martin Luther King, die Rassenunruhen, der Prager Frühling – alles das sind für Johnson Jahrestage, an denen die Vergangenheit der Kriegs- und Nachkriegszeit mit der Gegenwart der sechziger Jahre zusammenprallt.

Und all diese Jahrestage sind verbunden mit Orten in New York, auf deren Suche sich der Film begibt. Zeitzeugen wie der Filmemacher Michael Blackwood, für dessen Film „Summer in the City“, Uwe Johnson selbst den Kommentar schrieb, kommen ebenso zu Wort, wie die Bewohner des Riverside Drive, auf dem Johnson und auch seine Romanfiguren lebten. New York durch die Augen von Uwe Johnson zeigt die Stadt in einer Momentaufnahme der Jahre 1967/68, die Beständigkeit und Wandel, Vergangenheit und Gegenwart der Stadt und ihrer Geschichte miteinander verbindet.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 08.06.2016 arte

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 52'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe