Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Lia Darjes
  

Zeugen des Jahrhunderts - Hans Magnus Enzensberger im Gespräch mit Gero von Boehm (2015)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Gero von Boehm
Ausführende Produktion interscience film  
 
AuftragssenderZDF
ProduktionslandDeutschland

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann/DoP  Sven Jakob-Engelmann
  E-Kameramann (Studio/AÜ)  Henry Grasse
  E-Kameramann (Studio/AÜ)  Alexander Viehl
  E-Kameramann (Studio/AÜ)  David Schmidt [1] 
  Kamerabühne Kamerabühne  Christoffer Schulz mit GFM Primo
  Licht Oberbeleuchter  Henning Gebhardt
  Maske Maskenbildnerin  Elke Zacher
  Producer Producer  Anton Kaiser
  Regie Regisseur  Gero von Boehm
  Schnitt Editor  Andreas Tiletzek
  Sende/Veranstaltungstechnik Toningenieur  Harald Ansorge

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  interscience film 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Hans Magnus Enzensberger im Gespräch mit Gero von Boehm.

Hans Magnus Enzensberger gehört zu Deutschlands führenden Denkern. Im Gespräch mit dem Publizisten Gero von Boehm blickt er auf über acht Jahrzehnte eines bewegten Lebens zurück. Mit Essays und Gedichten hat sich Hans Magnus Enzensberger schon in den jungen Jahren der alten Bundesrepublik gern immer wieder streitbar zu Wort gemeldet. Seine Glaubwürdigkeit und moralische Integrität blieb dabei stets gewahrt. In jungen Jahren hatte ihn sein bürgerliches Elternhaus vor den Anfechtungen des Nationalsozialismus bewahrt. Selbst der Hitlerjugend konnte er sich entziehen. Zeit seines Lebens waren ihm Massen und Massenbewegungen unheimlich. Als Redner einer Kundgebung gegen die damaligen Notstandsgesetze 1965 hat er am eigenen Leib erfahren, wie es ist, 20 000 Zuhörer zu mobilisieren: „Manche Politiker lieben das ja. Die können eine Masse kneten. Mir hat das überhaupt nicht gepasst. Ich sage, da gehe ich nie wieder hin, ich gehe nie wieder an so ein Rednerpult.“ Seine Lebenserfahrung, seine Biografie haben ihn vorsichtig werden lassen. Überall in den politischen Entwicklungen ist er dabei, doch er hält Distanz. „Die Ethnologen haben diesen Begriff der teilnehmenden Beobachtung, das finde ich eigentlich gar nicht so schlecht.“ Und bereut er etwas in seinem Leben? „Nein“, antwortet Hans Magnus Enzensberger, „wir sind ja nicht im Beichtstuhl hier.“

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 15.11.2015 ZDF

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 45 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial HD
  Bildpositivmaterial HD
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Website der Produktionsfirmahttp://www.intersciencefilm.de/archives/2538
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte