Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © UFA Fiction / ZDF / Cem Kaya
  

Remake, Remix, Rip-Off (2012-2014)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Cem Kaya  
DrehbuchCem Kaya 
Ausführende Produktion Ufa Fiction GmbH  
VerleihUfa Fiction GmbH 
 
ProduktionslandDeutschland
GenreKultur

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Cem Kaya
  Kamera Kamerafrau/DoP  Meryem Yavuz
  Kameramann/DoP  Tan Kurttekin
  Producer Produzent  Jochen Laube [1] 
  Regie Regisseur  Cem Kaya
  Schnitt Editor  Cem Kaya
  Ton Filmtonmeister  Jan Cziharz
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Clemens Nürnberger

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Ufa Fiction GmbH 
  Sommerhaus Filmproduktion GmbH
  Otoman Films [tr]
  ZDF - Das kleine Fernsehspiel Koproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Ufa Fiction GmbH  Weltvertrieb

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  VFX / Postproduktion Untertitel / Audiodeskription   SUB:WERK - Untertitel und Über...  Untertitel EN
  Untertitel / Audiodeskription   Way Film Translation  Untertitel EN

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Cem Kaya 2015Max Ophüls PreisWettbewerb Dokumentarfilmnominiert

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
In den 60er und 70er Jahren war die Türkei eine der größten Filmproduzenten der Welt, obwohl ihre Filmindustrie ""Yeşilçam"" finanziell und strukturell instabil war. Der amerikanischen und europäischen Konkurrenz ausgesetzt, drehten die wenigen Drehbuchautoren und Regisseure des Landes die Filme ihrer Mitbewerber einfach nach. Kaum ein Blockbuster wurde ausgelassen. Es gab türkische Versionen von Tarzan, Drakula, Der Zauberer von Oz, Der Exorzist, Superman, Rambo oder Star Wars, um nur einige Wenige zu nennen. Diese hauruck und mit wenig Budget gedrehten Imitationen feierten vor allem in den ländlichen Gebieten Anatoliens große Erfolge. In ""Remake, Remix, Rip-Off"" zeichnet Cem Kaya die Goldene Ära des populären türkischen Kinos nach. Die Arbeiten an seinem Kompilationsfilm erstreckten sich über sieben Jahre, in denen tausende gesichtet und etwa hundert Interviews geführt wurden.

(Quelle: Berlinale at Lola / Filmmarket)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Istanbul
  Lauflänge 96 Min.
  Förderungen Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg: 30.000 € Produktionsförderung
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Website zum Projekthttp://www.remakeremixripoff.com
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte