Morgenland im Abendland | © ORF / e&a film GmbH / Werner Boote

kreuz und quer - Morgenland im Abendland

  • Eine Reise ins spanische Mittelalter mit Josef Hader (Arbeitstitel)
Doku (Reihe) | 2014-2015 | Historisch | Österreich

    Kurzinhalt

    Seit vier Jahrzehnten nimmt in West- und Mitteleuropa durch Migration die Zahl jener MitbürgerInnen, die sich als Muslime bekennen, stetig zu. Seit etwa zwanzig Jahren gibt es hierzulande eine diffuse Angst vor Überfremdung oder gar Islamisierung.

    In der Dokumentation „Morgenland im Abendland“ schaut Josef Hader dorthin, wo es – zumindest in der Vergangenheit – weitgehend funktioniert hat. Die Reise führt ihn nach Andalusien, wo es zwischen 711 und 1492 muslimisch dominierte Reiche gab – wie das Kalifat von Cordoba und das Emirat von Granada.

    Neben bewaffneten Auseinandersetzungen existierte damals ein Jahrhunderte überdauernder Kulturaustausch und somit das friedliche Zusammenleben zwischen den drei Buchreligionen Judentum, Islam und Christentum: „La Convivencia“.

    "Morgenland im Abendland" bietet humorvolle Unterhaltung und eine Fülle von interessanten, historischen Tatsachen.

    (Quelle: Werner Boote)

    Die Reise führt Josef Hader und Werner Boote nach Andalusien, wo es zwischen 711 und 1492 muslimisch dominierte Reiche gab - wie das Kalifat von Cordoba und das Emirat von Granada. Neben bewaffneten Auseinandersetzungen existierte damals ein Jahrhunderte überdauernder Kulturaustausch und somit das friedliche Zusammenleben zwischen den drei Buchreligionen Judentum, Islam und Christentum: "La Convivencia".

    Der Dramatiker und Autor Fritz Schindlecker ließ sich anlässlich einer Reise nach Andalusien dazu inspirieren, diese dokumentarische Spurensuche ins Leben zu rufen. Von den Eindrücken der Reise erzählte er Josef Hader und Werner Boote, rasch konnten sie zur Mitarbeit am Projekt gewonnen werden. Die von e&a Film produzierte Dokumentation ist spannend und voll von historischen Fakten. Josef Hader zeigt den Zuschauern "als Reisebegleiter in die Vergangenheit" jene Vorzüge der europäisch/maurischen Epoche, die auch für das Zusammenleben der Kulturen in der Gegenwart sehr nützlich sein könnten.

    (Quelle: ORF)
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Josef HaderPräsentator [HR]
    Rafael Soto AndradeOlympischer Dressurreiter [NR]
    Bárbara Boloix-GallardoHistorikerin [NR]
    Canónigo Arcediano Fernando Cruz-Conde y Suárez de TangilPrieser [NR]
    Emilio González-FerrinHistoriker Semitic Studies [NR]
    Gottfried LiedlHistoriker [NR]
    Reinhard SchulzeIslamwissenschafter [NR]
    Martin SchusterBürgermeister Perchtoldsdorf [NR]
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchDrehbuchautorFritz Schindlecker
    FilmgeschäftsführungFilmgeschäftsführerinGabriele Kodym
    KameraKameramann/DoPDominik Spritzendorfer
    Kamera1. KameraassistentMario Hötschl
    KameraStandfotograf Petro Domenigg
    ProducerProduzentErich Schindlecker
    ProducerProduzentMarkus Pauser
    ProduktionProduktionsleiterFlorian Brandt
    ProduktionPostproduction SupervisorRobert Sattler
    ProduktionProduktionskoordinatorinSandra Hirscher

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
     e&a film GmbH
    ORF - Österreichischer Rundfunk [at]Koproduktion

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungÖsterreichORF [at]Dienstag, 07.04.2015