Kurzspielfilm | 2014-2015 | Drama | Deutschland

Kurzinhalt

Rolands Sohn ist an einer Schule Amok gelaufen, hat dabei 15 Kinder erschossen und schließlich sich selbst. Das Leben des Vaters hat sich seitdem einmal um die eigene Achse gedreht. Die Ohnmacht, mit der er der Tat gegenübersteht, mischt sich mit der Trauer um den verstorbenen Sohn. Die Hinterbliebenen der ermordeten Schüler und Lehrer geben der Familie und ihrer Erziehung die Schuld. Um der Konfrontation zu entgehen, beschließen sie die Stadt zu verlassen, aber am Abend vor dem Umzug steht plötzlich Rolands bester Freund Steffen vor der Tür.Auch er versucht die Schuld bei Roland zu finden, der den Anschuldigungen weder widersprechen, noch zustimmen kann. Am Ende muss Roland erkennen, dass dies wohl das letzte Treffen zwischen den beiden.

Quelle: filmakademie.de/filmdatenbank
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Attila Georg BorlanSteffen [HR]
 Michael Specht
Roland [HR]