Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Ketchup Kid (2013)

Sparte Kurzspielfilm
Regie Patrick Vollrath  
Ausführende Produktion Filmakademie Wien [a...
 
ProduktionslandÖsterreich
GenreComing of Age, Drama

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann/DoP  Sebastian Thaler
  1. Kameraassistent  Jakob Fuhr
  Regie Regisseur  Patrick Vollrath
  Schnitt Editor  Sebastian Schreiner

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Filmakademie Wien [at]

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Patrick Vollrath 2013Goldener Spatz (Kinderjury Kino)Best Shortgewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
PAUL ist 11 Jahre alt, neu in der Stadt und lebt nach dem Verlust seines Vaters irgendwie allein in seiner eigenen Welt. Außerdem ist Paul wahrscheinlich einer der wenigen Zyniker seiner Generation.

Seine Vorlieben für alte Filme wie Casablanca und Ketchup machen ihn in der Schule zu einem Außenseiter. Doch Paul weiß damit umzugehen. Er ist smarter und gewitzter als seine Klassenkameraden. Anfeindungen scheinen ihm nichts auszumachen. Jedenfalls denkt man das. Doch im Inneren sehnt sich Paul wie jedes andere Kind in seinem Alter nach Anerkennung und danach nicht mehr so alleine zu sein.

Als er sich eines Tages, wie so oft, in der Pause mit seiner Brotzeit und einer Flasche Ketchup auf die Schultoilette zurückzieht, begegnet er dort ALEKSANDAR. Aleksandar scheint etwas älter. Aleksandar scheint verzweifelt und Aleksandar hat ein Messer mit in die Schule gebracht. Als Aleksandar nach er Pause zurück in seine Klasse gehen will, verfolgt Paul ihn unauffällig. Im Kopf malt sich Paul schon den bevorstehenden Amoklauf aus. Doch nichts passiert.

Dennoch hat Aleksandar Pauls Interesse geweckt. Was ist mit dem Jungen? Warum zieht er sich genauso wie ich in den Pausen auf die Schultoilette zurück?
Nach der Schule führt Paul weitere Beobachtungen durch und es stellt sich schnell heraus, dass Aleksandar, der reiche Eltern hat, von älteren Kindern abgezogen wird. Um der Sache diesmal zu entgehen flüchtet Aleks. Die anderen Jungs hinterher. Mit etwas Abstand schließt sich Paul der Verfolgung an.

Als sich Aleksandar in eine Sackgasse manövriert hat, wird er eingeholt. Sie fordern das Geld. Aleks gibt es ihnen. Als Strafe für seine Flucht gehen die Demütigungen aber weiter. Doch Aleks hat ein Messer. Paul gelingt es die Wut der Jungs auf sich in dem er sie komplett mit Ketchup vollspritzt. Nun ist Paul das Opfer. Er wird von einem Jungen gewürgt. Um sich zu schützen, hat Aleks sein Messer nicht gezückt, doch aus seiner jetzigen Hilflosigkeit heraus, sticht er im Affekt auf Pauls Angreifer ein. Aleksandar ist geschockt. Hat er tatsächlich gerade jemanden erstochen? Er rennt weg. Nachdem Paul den Gesundheitszustand des Angreifers beurteilt hat, rennt er hinterher.

Auf den Eisenbahnschienen unter einer Brücke sieht er Aleksandar wieder. Weinend, verzweifelt. Die Tat scheint ihm vollkommen den Lebenswillen zu nehmen. Als Paul ihm allerdings klar macht, dass der andere Junge zum Glück nur einen kleinen ungefährlichen Kratzer davongetragen hat, kann er ihn langsam dazu bewegen, die Bahnschienen zu verlassen kurz bevor der Zug kommt. Stumm und gemeinsam sitzen Aleksandar und Paul im Gras und als sie zu zweit dann davon gehen, spüren wir, dass dies der „der Beginn einer wundervollen Freundschaft“ ist...

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Wien, Bratislava
  Lauflänge 20 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis Cinemascope (1 : 2,39)
  Bildnegativmaterial Super 35
  Bildpositivmaterial Super 35
  Tonformat Dolby SRD / Dolby digital (5.1, 6 Kanäle)
  Farbe/SW Farbe