Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Preuss Filmproduktion
  

Tres Mujeres Guerreras - 3 Kriegerinnen (2013-2014)

Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion Preuss Filmproduktio...  
 
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Martin Schroeder
  1. Kameraassistent  Gerd Müller
  Musik Executive Soundtrack Producer  Leonard 'Tapete' Kroppach
  Regie Regisseur  Alexander Preuss
  Regisseur  C. Gregor Barié
  Schnitt Editor  Marianne Thies

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Preuss Filmproduktion Berlin 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Alexander Preuss2015Cine Las AmericasAudience Award For Best Doc...gewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Seit einem halben Jahrhundert erträgt die Bevölkerung von Kolumbien einen bewaffneten Konflikt. Seine Bilanz ist erschütternd: insgesamt fast 220.000 Tote, ungefähr 25.000 Vermisste und fast 4,15 Millionen Vertriebene – die Zahlen schwanken je nach Quelle. In den härtesten Jahren um 2000 gab es bis zu 3600 Entführungen jährlich, heute noch wird durchschnittlich täglich eine Person entführt. Kolumbien rangiert am unteren Ende der Auflistung des Global Peace Index in trauriger Gemeinschaft mit Äthiopien und Nigeria.
Vor zehn Jahren standen sich die Regierung und die linksextreme FARC das letzte Mal ohne Waffen bei Friedensgesprächen gegenüber. Seit Ende 2012 versuchen Präsident Juan Manuel Santos und die Guerilla-Anführer den Konflikt erneut durch Friedensgespräche in Oslo und Havanna beizulegen. Während die Verhandlungen langsam vorankommen, liefern sich Armee und Aufständische im Süden des Landes (z.B. Bundesland Nariño) weiter blutige Kämpfe – auf Kosten der Zivilgesellschaft. Staatschef Santos und der aktuelle Farc-Befehlshaber Timochenko suchen nach einer Lösung."Der Sieg ist der Frieden" verkündete Santos bei seinem Amtsantritt als Präsident 2010.
Aber wie kann dieser Frieden erreicht werden? Welche Rolle spielt die Gewalt im Alltag? Wie ist das tägliche Leben im Land mit der derzeit längsten Konfliktgeschichte von über 50 Jahren? Ist Kolumbien überhaupt noch „friedensfähig“? Was kann jeder einzelne selbst zu einer friedlichen Lösung beitragen? Drei Frauen aus Kolumbien beantworten diese Fragen.
Diana, Yamili und Teresa können und wollen nicht mehr warten, bis der bewaffnete Konflikt und seine Auswirkungen von gewichtigen, meist männlichen Vertretern, ausgehandelt wird. Sie rütteln Bürger mit eindringlicher Musik auf; sie engagieren sich gegen den Machismus, sie schaffen Lesestoff ins Hinterland und bauen Kultur in bisher schwer betretbaren Problemvierteln auf, sie helfen Familientragödien und Kriegstraumata aufzuarbeiten (http://www.preuss-berlin.de/tres-mujeres-guerreras/)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 55
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Farbe/SW Farbe