Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Über das Verschwinden (2004)

Sparte Kurzspielfilm
Regie Philipp Ruch
Ausführende Produktion Philipp Ruch Produkt...
 

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Heike Feist  Nachbarin  [NR]  
  Araba Walton  WG  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Set Decorator (Ausstatterin)  Franziska Bolze
  Kamera Kameramann  Steve Scholl
  Regie Regisseur  Philipp Ruch
  Schnitt Editor  Dana Direske / Festival EMDEN

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Philipp Ruch Produktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Am 7. September 2004 verschwindet Stascha Rohmer spurlos. Nachbarn, die ihm begegnet sind, können ihn bis heute nicht vergessen. Sie erzählen die eindrückliche Geschichte eines Menschen, der Zeit seines Lebens auf der Suche war. Auf einer Suche nach dem Moment, der ein Leben bedeutsam macht.

"Ein Film über die kleinen Unvergesslichkeiten des Alltags."
tip - Berliner Stadtmagazin (Ausgabe 04/05)

"Ein Kunstwerk, das Sie entdecken können!"
Polylux - ARD (Sendung vom 17.2.05)

"Durch die intensiven Fragen und die Szenen entsteht das Bild eines Menschen, der verloren ging. Ich halte gerade die Form für besonders gelungen. Ein Mensch ist des anderen Spiegel - diesen Satz setzt der Film in Bilder um."
Alexander Kluge, Filmemacher, Schriftsteller, Publizist

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 9
  Drehort/e berlin
  Lauflänge 18
 Technische Informationen   Seitenverhältnis Widescreen USA (1 : 1,85)
  Bildnegativmaterial MiniDV
  Farbe/SW Farbe