Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Panische Zeiten! Udo Lindenberg rockt den Osten (2014)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Falko Korth  
DrehbuchFalko Korth 
Ausführende Produktion KR.FILM GbR  
 
AuftragssenderMDR
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Falko Korth
  Autor für Audiodeskription  Detlef Tomschke
  Produktion Produktionsleiter  Sven Rudat
  Postproduction Supervisor  Gero Trusch
  Regie Regisseur  Falko Korth
  Schnitt Editor  Guido Weyrauch
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Felix Rost VO-Recording, Soundedit & Mix

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  KR.FILM GbR 
  Leitwolf TV- und Filmproduktion GmbH 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Keine zwei Monate nach dem Mauerfall startet am 6. Januar 1990 in Suhl die erste DDR-Tournee von Udo Lindenberg. Als der Rocksänger sein Thüringer Publikum mit "Hallo Suhl!" begrüßt, kennt der Jubel in der "Stadthalle der Freundschaft" keine Grenzen mehr. 3000 Fans sind gekommen, um den Panik-Rocker leibhaftig zu erleben. Vielen stehen vor Freude die Tränen in den Augen. Sie haben Jahre auf diesen einen Moment gewartet. Sie erleben diese Konzerte als einen Rausch - einen wahrgewordener Traum.

Egal ob Suhl, Leipzig, Erfurt, Rostock, Schwerin oder Magdeburg, überall das gleiche Bild: Wenn Lindenberg - zusammen mit der DDR-Rocksängerin Ina Morgenweck - "Mädchen aus Ostberlin" singt und der ganze Saal einstimmt, versagt manchen vor Rührung die Stimme. Der Sänger und seine Fans, vereint in einem Meer von Wunderkerzen und Feuerzeugen. Es sind Gänsehautmomente, die für alle, die dabei waren, einzigartig sind – bis heute.

"Ich war irgendwie da und ich guckte denen in die Augen und es waren nasse Augen, Tränen, die haben geweint", erinnert sich Udo Lindenberg. "Mich hat das sehr, sehr berührt. Die ganze Tour, diese eine Woche, war ein rauschendes Fest, wahrscheinlich die schönste Party meines Lebens."

Mit seinen Songs half Lindenberg einer ganzen DDR-Generation durch die Pubertät. Das Lied "Mädchen aus Ost-Berlin" konnte man als private Geschichte und als politische Botschaft verstehen. Seine Songs erzählten von der Sehnsucht nach Freiheit und Individualität und boten vielen Menschen in der DDR Lebenshilfe, Orientierung und Identifikation. Man konnte mit seinen Liedern der Enge der DDR entfliehen und zugleich einen aufrechten Gang erlernen.

25 Jahre nach seinem legendären Auftritt in Suhl macht sich Udo Lindenberg für diesen Film nun noch einmal auf den Weg in die thüringische Kleinstadt. Er will zwei Fans treffen, die er damals kennenlernte: "Ich will die Jungs nochmal wiedersehen, die Experten, die Panikexperten von damals."

Quelle: mdr.de

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 11.01.2015 MDR

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 90 min
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 MDR Programmhinweishttp://www.mdr.de/tv/programm/sendung482016.html
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte