Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Axel Schmidt
  

Big Earth Data - Die digitalisierte Erde (2014)

Fremdsprachiger TitelBig Earth Data - Une solution pour la planète?
Sparte Dokumentarfilm
Regie Tamar Baumgarten  
Ausführende Produktion Gruppe 5 Filmprodukt...
 
Auftragssenderarte
ProduktionslandDeutschland
GenreWissenschaft

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann/DoP  Dieter Stürmer
  EB Assistent Bild/Ton  Axel Schmidt Setfotos
  Produktion Produktionsleiterin  Svenja Wolter
  Regie Regisseurin  Tamar Baumgarten
  Schnitt Editor  Fabian Wienke
  Online Editor  Marie Wilbers
  Schnittassistentin  Agnès Padrol Sureda

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Gruppe 5 Filmproduktion GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  VFX / Postproduktion Bild (Animation)   FaberCourtial 

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Wir dachten, wir wissen alles über sie. Doch die Erde hält Geheimnisse bereit, von denen wir nichts ahnten – bis jetzt. Denn Forscher aus aller Welt beschaffen eine wertvolle und mächtige Ressource, die den Blick auf unseren Planeten für immer verändern könnte: Daten über die Erde. Tag für Tag wächst die Datenflut, ein enormes Datenvolumen entsteht. Big Earth Data – die digitalisierte Erde begibt sich auf eine rasante Reise in eine Welt, die wir gerade erst kennen lernen: die Wissenschaft entdeckt das digitale Universum. In der Erkundung der Erde beginnt das Zeitalter von Big Data. Doch das birgt auch große Probleme. Denn in den vergangenen Jahren sind wir zwar immer besser darin geworden, Daten zu erheben - aber je schneller die Datenmengen wachsen, desto schwieriger wird es, sie zu verarbeiten und sinnvolle Informationen herauszuziehen.Der Film begibt sich auf die Spuren von Wissenschaftlern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Erde zu beobachten – wie Olaf Trieschmann, der mit Satelliten die Meere überwacht und dabei Umweltverschmutzern das Handwerk legt, und Elisabeth Schöpfer, die anhand ihrer Daten analysiert, wie sich Flüchtlingslager entwickeln. Auch Naturkatastrophen wie Hochwasser oder Monsterwellen lassen sich mit Hilfe von Fernerkundung erforschen. Mit Satellitendaten sagen Forscher für eine der größten landwirtschaftlichen Regionen der Welt, den amerikanischen Great Plains, einen großen Wassermangel voraus. In diesem Gebiet, das die gesamte Welt mit Mais und Soja versorgt, sollen Farmer Wasser sparen – doch kaum einer möchte bislang auf seine Erträge verzichten. Bestimmt der Welthandel, welche wissenschaftlichen Erkenntnisse Gehör finden – und welche nicht? Welche Bedeutung hat die massive Datenerhebung für die Wissenschaft? Im kollektiven Bewusstsein ist das Sammeln von Daten verdächtig geworden. Die Angst vor dem gläsernen Bürger sitzt tief. Doch was sagen wissenschaftliche Daten über uns aus – und wem gehören die Erkenntnisse, die aus solchen Daten gewonnen werden? Mit authentischen Satellitenaufnahmen und aufwändigen Animationen erforscht Big Earth Data die ungeahnten Möglichkeiten der Wissenschaft im digitalen Zeitalter – und zeigt doch auch ihre Grenzen auf.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 06.02.2015 arte

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 52'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe