Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Ana, Mon Amour (2016-2017)

Sparte Kinospielfilm
Regie Calin Peter Netzer
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion augenschein Filmprod...  
 
ProduktionslandDeutschland, Frankreich, Rumänien
GenreDrama

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Diana Cavallioti  Ana  [HR]  
  Mircea Postelnicu  Toma  [HR]  
  Ionut Caras  Bogdan  [NR]  
  Igor Caras Romanov  Ana's father  [NR]  
  Ioana Flora  Irina  [NR]  
  Vlad Ivanov  Preast Adrian  [NR]  
  Iulia Lumânare  Gynocologyst  [NR]  
  Vasile Muraru  Toma's father  [NR]  
  Tania Popa  Ana's mother  [NR]  
  Carmen Tanase  Toma's mother  [NR]  
  Adrian Titieni  Preast Necula  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Mihaela Poenaru
  Außenrequisiteur  Bogdan Nicolescu
  Innenrequisiteurin  Gabi Bucur
  Requisitenassistent  Marian Parvu
  Requisitenassistent  Vlad Teodor
  Besetzung Casting Director  Iulia Lumanare
  Castingassistent  Ana Maria Comanescu
  Drehbuch Drehbuchautor  Calin Peter Netzer
  Drehbuchautor  Cezar Paul Badescu
  Vorlage  Cezar Paul Badescu
  Untertitel Übersetzung  Corinne Le Hong Untertitel DE
  Filmgeschäftsführung Buchhalterin  Judith Kempkes
  Kamera Kameramann  Andrei Butica
  1. Kameraassistent  Costel Nica
  Kostüm Kostümbildner  Augustina Jude
  Licht Oberbeleuchter  Florin Niculae
  Maske Maskenbildnerin  Heike Ersfeld
  Chefmaskenbildnerin  Christina Paul
  SFX Maskenbildnerin  Christina Paul
  Producer Produzent  Calin Peter Netzer
  Produzent  Jonas Katzenstein
  Produzent  Maximilian Leo
  Produzent  Oana Kelemen
  Produzent  Michel Zana
  Postproduction Producerin  Marie Krommes WeFadeToGrey GmbH
  Produktion Herstellungsleiter (Line Producer)  Philipp Stendebach
  Assistent der Herstellungsleitung  Mario von Grumbkow
  Produktionsleiter  Adrian Moroca
  Produktionskoordinator  Zoé Jacob
  Produktionsassistentin  Jashty Schulz
  Produktionsassistent  Andreea Ignat
  Location Manager  Razvan Marin
  Regie Regisseur  Calin Peter Netzer
  1. Regieassistent  Ovidiu Paunescu
  Skript  Alina Apostu
  Schnitt Editor  Dana Bunescu
  Ton Filmtonmeister  André Rigaut

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  augenschein Filmproduktion  Co-Producer
  Parada Film [ro]
  Sophie Dulac Prod. [fr]

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Produktion Transport, Reisen und Unterkunft   Upper Level Travel GmbH 
  VFX / Postproduktion Untertitel / Audiodeskription   Dubdolls  Untertitel DE

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
ANA, MON AMOUR ist die Geschichte von Ana und Toma und dem Band von Anas psychischer Erkrankung, das ihre Beziehung durchwebt – eine extrem fordernde Situation, prägend für ihr gemeinsames Leben: Es entlarvt und verstärkt die gewöhnliche Dynamik des füreinander Daseins, bindet sie in eine Co-Abhängigkeit, zerstört nach und nach ihre Partnerschaft von innen.Toma lernt Ana während ihres gemeinsamen Literaturstudiums kennen. Bereits bei ihrem ersten Rendezvous erleidet Ana einen ihrer „Zwischenfälle“, auf den Toma mit Verständnis und Fürsorge reagiert und so entsteht auf Anhieb eine intime Nähe zwischen den beiden. Selbst das Wirken der Eltern gegen diese Beziehung und eine physische Auseinandersetzung Tomas mit seinem Vater stärkt ihre Bande.Immer mehr Zeit verbringen sie miteinander und Anas „Zwischenfälle“ nehmen zu, wechselnd zwischen Phobien und Panikattacken. Ein während eines schlimmen Anfalls herbeigerufener Notarzt kann keine medizinische Ursache feststellen und schickt Ana zu einem Psychiater. Doch auch dieser verschreibt ihr bloß stärkere Medikamente ohne sie weiter zu behandeln.Anas Zustand verschlechtert sich. Sie entwickelt Angst davor, allein auf die Straße zu gehen, später selbst in Begleitung Tomas. Bald kann sie das Studentenwohnheim nicht mehr verlassen, schließlich nicht einmal mehr ihr eigenes Bett. Toma muss sie jetzt sogar auf die Toilette begleiten.Das Band zwischen den beiden erstarkt, doch Toma vernachlässigt seine sozialen Kontakte und die Nähe zu Ana beginnt Grenzen zu überschreiten. Langsam aber verbessert sich unter Toma Fürsorge Anas Zustand und in seiner Begleitung kann sie wieder das Haus verlassen. Allmählich normalisiert sich die Situation von Toma und Ana halbwegs.Dann wird Ana schwanger und sie beschließen zu heiraten. Nach einer gynäkologischen Untersuchung überweist die Frauenärztin Ana an eine Psychotherapeutin. Erstmals erfährt Ana richtige Hilfe. Nach der Geburt ihres Kindes geht es ihr wesentlich besser. Endlich traut sie sich wieder allein aus dem Haus.Zeit vergeht und Ana findet ihre Selbständigkeit wieder. Ihr neuer Job in der Redaktion einer Frauenzeitschrift lässt sie aufblühen und in kürzester Zeit wird sie zur Chefredakteurin ernannt. Toma jedoch gibt seine Vollzeitbeschäftigung des Kindes wegen auf.Erfährt Ana nun endlich ein Leben frei von Angst und Zweifel, weist das Band ihrer Beziehung erste Risse auf. Ana verändert sich mehr und mehr, ist unabhängiger und scheint Toma dominieren zu wollen – die Partnerin wird zur Vorgesetzten. Ana emanzipiert sich von Toma und die Ursache dieses in seinen Augen extremen Prozesses vermutet er im Einfluss von Anas Psychotherapeutin. Immer öfter kommt es zu Konflikten, bis Ana schließlich davon überzeugt ist, die Bande ihrer Beziehung aufknüpfen zu müssen. Nach Jahren innigster Nähe spricht Toma von Trennung. (http://www.augenschein-filmproduktion.de/de/filme/detail/ana-mon-amour.html)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 10.03.2016 bis 10.05.2016
  Förderungen Film- und Medienstiftung NRW: 250.000 € (Produktionsförderung)
Eurimages (Europa): 254.000,- €
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Trailer
 Trailer auf Youtubehttps://www.youtube.com/watch?v=_c_xM8pnziY
 Kritiken
 Artikel, Berichte
 http://www.filmneweurope.com/http://www.filmneweurope.com/news/romania-news/item/112292-p...