Vergeben & Vergessen / Poster | © Benjamin Wehr
Kurzspielfilm | 2014-2016 | Österreich

Drehdaten

Drehtage17
DrehorteWien

Projektdaten

Lauflänge30 Min.
SeitenverhältnisWidescreen USA (1 : 1,85)
BildnegativmaterialFilmstream 4:4:4
BildpositivmaterialDCP
Tonformatdts (5.1, 6 Kanäle)

Kurzinhalt

Johann (75), der schon seit einiger Zeit an Alzheimer leidet, wird von seiner Frau Marianne (71) gepflegt. Nach einem deprimierenden Termin bei Johanns Neurologin verursacht Johann einen Auffahrunfall, weil er sich einredet, dass ihn Marianne in ein Pflegeheim bringen will. Als sie ihn im Schock des Auffahrunfalls kurz allein lässt, läuft er weg.
Marianne sucht fieberhaft aber erfolglos nach ihm und ruft schließlich in ihrer Verzweiflung ihre Tochter Claudia (41) an, zu der sie seit längerem keinen Kontakt mehr hatte.
Für Johann beginnt eine Reise durch die Randbezirke Wiens, bei der die Grenzen zwischen Realität und Wunschvorstellung, Gegenwart und Vergangenheit verschwimmen. Mutter und Tochter hingegen bringt die gemeinsame Suche wieder näher zusammen, wenngleich es auch für Marianne bedeutet sich einzugestehen, dass sie mit der Pflege überfordert ist. Ein Film über Verdrängen und Vergessen und die Einsicht, dass manche Versprechen nicht gehalten werden können.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Kristina BangertClaudia [HR]
 Patricia HirschbichlerMarianne [HR]
Stefan MatouschJohann [HR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Filmakademie Wien [at]

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
Filmakademie Wien [at]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
KameraKamerabühneNeuner SFX
LichtBeleuchtung und Zubehör LGL Lichttechnik GmbH