Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Neufilm
  

Trockenschwimmen (2014-2016)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Susanne Kim
DrehbuchSusanne Kim
Ausführende Produktion Neufilm GmbH  
 
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautorin  Susanne Kim
  Dramaturgin/Script Consultant  Heike Hennig
  Kamera Kamerafrau  Emma Rosa Simon
  2nd Unit Kameramann  Ulf Wogenstein Sony F5 // Arri Highspeed
  Unterwasser Kamerafrau  Julia Daschner
  1. Kameraassistent  Ulf Wogenstein
  Musik Komponistin  Luise Pop
  Komponist  Manuel Richter
  Producer Produzent  Holm Taddiken
  Produktion Produktionsassistentin  Anke Guderle
  Regie Regisseurin  Susanne Kim
  Schnitt Editor  Marion Tuor
  Ton Filmtonmeister  Daniel Fischer
  Ton-Postproduktion Sounddesigner  Rafael Klitzing
  Sounddesigner  Christoph Walter
  Weitere Crew Choreographin  Heike Hennig

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Neufilm GmbH 
  MDR Mitteldeutscher Rundfunk Koproduktion
  Arte Koproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Kostüm   Kostümfundus Babelsberg GmbH 

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Susanne Kim2016DOK LeipzigDeutscher Wettbewerbnominiert
Susanne Kim2016DOK LeipzigDEFA-Förderpreisnominiert
Susanne Kim2016DOK LeipzigDokumentarfilmpreis des Goe...nominiert

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Können Sie schwimmen? Und wenn nicht, würden Sie es zugeben? Und angenommen, Sie können es, haben Sie sich je im Meer weit hinaus gewagt? Oder lieben Sie die Sicher-heit der begrenzten Bahnen?

Für unser Filmvorhaben begleiten wir beobachtend ältere Menschen, die einen Erwachsenenschwimmkurs besuchen. Und dass sie dies tun, setzt großen Mut voraus. Denn anders als Kinder, haben sie eine sehr große Hemmschwelle zu überwinden, müssen sich einer Urangst stellen: das Gefühl zu haben unterzugehen, zu ertrinken.
Schwimmen lernen verbindet man eigentlich mit Kindheit – irgendwer, vielleicht der Vater oder der Lehrer, bringt es einem bei. Dann kann man es. Eigentlich. Oder man lernt es nicht, weil man im Pulk der Schwimmschüler dem Lehrer als ängstlich entgeht, der Vater meint, es gäbe wichtigeres als Schwimmen, ein Krieg verdrängt Schwimmen und Vergnügen völlig. Oder man erlebt ein traumatisches Erlebnis – Wasser wird zur Quelle der Angst.
Erfahrene Schwimmlehrer haben uns diese Angst sehr plastisch vor Augen geführt und wir sind uns bewusst, welchen Vertrauensvorschuss wir als Filmemacher benötigen, dabei sein zu dürfen, wenn sich „unsere“ Schwimmschüler ihrer Angst stellen. Wir wollen diese Momente festhalten, auch die des Erfolges, einer ersten geschwommenen Bahn, die Komik, die darin liegt, wenn ältere Menschen wieder zu Kindern werden, in ihrer Hilflosigkeit und gewissen Naivität, die darin liegt, wenn man sich etwas völlig Neuem hin gibt.

Auch in der Auseinandersetzung mit der religiösen, mythologischen oder kulturellen Bedeutungsebene des Elements Wasser, speziellen Orten, die für unsere Protagonisten in diesem Zusammenhang wichtig sind, oder aber auch in privatem Archivmaterial, Tagebuchaufzeichnungen etc. sehen wir ein wichtiges Element der ästhetischen Bildgestaltung.

Wir denken, dass die vielschichtige Bedeutung des Wassers, des Lebens im Allgemeinen und der Lebensgeschichten unserer Protagonisten sich zu einem atmosphärischen Film fügen werden, der emotional berühren wird. Alles hängt mit allem zusammen. Ein Fluss: das Altern, der Tod, Angst und Freude, Erfolge und die spezielle Schönheit eines schwimmenden Körpers.

(Quelle: http://www.neufilm.com/trockenschwimmen/ )

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 17.10.2014 bis 30.04.2015
  Drehort/e Leipzig (Sachsen)
  Lauflänge ca. 90 Min
  Förderungen Mitteldeutsche Medienförderung: 60.000 € Nachwuchsförderung
Sächs. Landesanst. für priv. Rundf. & neue Medien: kulturelle Filmförderung
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Trailer
 Webseite zur Dokuhttp://www.trockenschwimmen.de/
 Kritiken
 Artikel, Berichte