Mia und Morgenrot (Szenenbild) | © filmproduktion martin pfeil
Spielfilm | 2014-2018 | Drama | Deutschland
Das Projekt "Mia und Morgenrot" ist redaktionell abgenommen, wird aber weiterhin von unserer Redaktion regelmäßig überprüft, vervollständigt und bis zur Veröffentlichung begleitet. Bitte melden Sie uns fehlende, falsche bzw. nicht mehr aktuelle Daten.

Drehdaten

Drehbeginn01.08.2014
Drehende30.11.2014
Drehtage25
DrehorteAugsburg/Altenmünster und Umland

Projektdaten

Lauflänge103 Min
SeitenverhältnisWidescreen Europe (1 : 1,66)
BildnegativmaterialRedcode RAW 4K
BildpositivmaterialRedcode RAW 4K
TonformatDolby SRD / Dolby digital (5.1, 6 Kanäle)

Kurzinhalt

Mia hat den Boden unter den Füßen verloren. Nach außen „funktioniert“ sie nur noch um die Fassade zu wahren. Im Inneren ist sie abgestumpft und lässt niemanden mehr an sich heran. Um sich Ihrem Schmerz und der Langeweile im Alltag nicht stellen zu müssen, flieht sie immer weiter in die virtuelle Welt der sozialen Netzwerke und der Chats.
Dort begegnet sie Morgenrot. Was als harmloser Flirt beginnt, wird für sie mehr und mehr eine Reise in eine neue, unbekannte Welt, in der Emotionen nicht durch Berührung sondern allein durch Worte entstehen. In dieser Welt gelingt es ihr, wieder Zugang zu ihrem Körper und ihren Gefühlen zu finden. Eines Tages entdeckt der Ehemann ihr Geheimnis, während Morgenrot seinerseits den wahren Grund ihrer Realitätsflucht erfährt...

Ein Film über Eskapismus, Flucht in die virtuelle Welt des Internets.

Eigenproduktion ohne staatliche Subventionen

http://pfeil-film.de/kinospielfilmprojekt-mia-und-morgenrot/

( with english subtitles)

Mia starts to question the meaning of life due to external circumstances. She tries to escape into the virtual world, where she meets „Morgenrot“ for the first time. It is the beginning of a journey through the unknown, where feelings don’t emerge through physical contact, but through words.

Mia, a very attractive, athletic and open minded young lady, was born in Syria. She now lives with her husband and their six year old son Paul in a lovely country house in Germany and even gave up her career as a dancer in order to raise their son. Even though Mia seems to live a desirable life, she becomes more and more unsatisfied.
All of a sudden she gets into an unstabled condition due to a stroke of fortune. Mia still functions on the outside, but her inner her is introverted. In order to ignore the pain and boredom of her every day life, she starts to escape into the virtual world of social networks and their chatrooms. That’s where she meets Morgenrot. What starts off as a gentle flirt, ends up becoming more intensively and she continues to step further into the world of the unknown. A world, where feelings don’t emerge through physical contact, but through words. Through him she slowly gets back the access not only to her body, but also to her feelings.
While Morgenrot continues to get closer to Mia and gets to know the real reason for her reality escape, her husband gets more suspicious and finds out what she’s been hiding from him.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Ana DordevicMia [HR]
 Guido DrellPeter [HR]
 Tom von der IsarMorgenrot [HR]
Gordana HeydenMutter von Mia [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautor Martin Pfeil
KameraKameramann/DoP Martin Pfeil
MusikKomponistFrank Kozlowski
MusikArrangeurSilvan Lackerschmid
Postproduction/VFXColoristinCamilla Ückert
RegieRegisseur Martin Pfeil
SpezialeffekteCreature DesignerMatheus Brito