Emil  | © Martin Schmidt
Kurzspielfilm | 2013-2014 | Animation | Deutschland

Kurzinhalt

Ein geflecktes Ei wird durchleuchtet. In seinem Inneren erscheint ein verschwommener, dunkler Punkt. Er beginnt sich zu bewegen, schwimmt auf die Schale zu und prallt von ihr ab. Das Ei wird leicht hin und her geschaukelt. Daraufhin formen sich ein paar Flecken auf der Schale zu Augen und Mund, mit denen das Ei den Punkt in seinem Inneren verwundert betrachtet. Der Punkt wächst ein Stück und schwimmt noch fester von innen gegen die Schale. Es entsteht ein Machtkampf und schließlich ein Kampf auf Leben und Tod, bei dem das Ei den wachsenden Punkt davon abhalten will die Eierschale zu durchbrechen.

(Quelle: http://www.filmbilder.de/de/works/shorts/emil.html)
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorMartin Schmidt [5]
ProducerProduzentThomas Meyer-Hermann
ProduktionProduktionsleiterinBianca Just
RegieRegisseurMartin Schmidt [5]
Ton-PostproduktionMischtonmeisterJürgen Swoboda
Ton-PostproduktionSounddesigner Christian Wittmoser
Ton-PostproduktionSounddesignerTobias Böhmbvft

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Studio Film Bilder
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Martin Schmidt [5]2014Deutsche Filmbewertung und Medienbewertung FBWPrädikat besonders wertvollgewonnen
Martin Schmidt [5]201431. Kasseler Dokumentarfilm- und VideofestesGoldener Herkulesgewonnen