Grandes Alpes
Dokumentarfilm | 2013-2015 | Deutschland

Hauptdaten

Drehdaten

DrehorteFrankreich

Projektdaten

Lauflänge95
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)

Kurzinhalt

Andreas und Jörn verbindet die Faszination am Radsport. Gemeinsam wollen sie die historische Route des Grandes Alpes bereisen. Corinna und Jörn verbindet die Liebe, zueinander und zum Radfahren. Alle drei brechen im Sommer 2013 am Kilometer Null in Frankreich am Genfer See auf, um 1000 Kilometer und 23.000 Höhenmeter zu überwinden. Ein Kamerateam begleitet sie auf ihrer Reise und fängt nicht nur die Schönheit der französischen Alpen, sondern auch die Veränderungen, die sich im Inneren der Radfahrer abspielen, ein. Der physische Grenzgang macht die Tour auch zu einer psychischen Herausforderung. Es geht um Ehrgeiz, Überwindung und Stolz. Aber eben auch um grenzenlose Freude und Freundschaft. Das Reisen mit dem Rad verändert. Was bei null begann, endet bei null. Nach zehn Tagen erreichen alle den Meeresspiegel in Nizza. Dazwischen liegen 26 Alpenpässe und Begegnungen, die zeigen, wie in Frankreich das Radfahren gelebt wird. Eine Liebeserklärung an das Radreisen.

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Backstoryfilm

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
 Sodawasser PicturesKinoflimmern
PreisträgerJahrPreisKategorie 
 Andreas Bucher2015San Francisco Film AwardsAward of Merit Documentarygewonnen
 Andreas Bucher2015International Festival of Sport Movies KrasnogorsDocumentary Featurenominiert
 Andreas Bucher2015Cayman Island International Film FestivalDocumentary Featurenominiert
 Andreas Bucher2015Pakistan International Mountain Film FestivalDocumentarynominiert
 Andreas Bucher2015The Wanderlust Film FestivalDocumentarynominiert
 Andreas Bucher201512 Months Film FestivalDocumentary Featuregewonnen
 Andreas Bucher2015Miami Independent Film FestivalDocumentary Featurenominiert
 Andreas Bucher2015I Filmmaker International Film FestivalDocumentary Featurenominiert
 Andreas Bucher2015London Film AwardsDocumentary Featuregewonnen
 Andreas Bucher2015New York Audience Now FestivalDocumentary Featurenominiert