Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Lilly (2014)

Sparte Kurzspielfilm
Regie Gina Wenzel  
DrehbuchGina Wenzel 
Ausführende Produktion Gina Wenzel Produkti...
Verleihaug&ohr medien 
 
ProduktionslandDeutschland
GenreDrama, Jugend

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Marie Mayer  Lilly Maier  [HR]  
  Jana Konietzki  Anna  [NR]  
   Carole Schmitt  Mutter Annette Maier  [NR]  
  Günter Fleck  Grafikdesign Prüfer  [NR]  
   Ulrich Schmissat  Vater Frank Maier   

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautorin  Gina Wenzel
  Kamera Kameramann  Leander Ott
  1. Kameraassistent  Andreas Wiechers
  Licht Oberbeleuchter  Martin Olmert
  Beleuchter  Manuel Schildknecht
  Maske Maskenbildnerin  Andrea Wenzel
  Regie Regisseurin  Gina Wenzel
  1. Regieassistentin  Hannah Schwaiger
  1. Regieassistentin  Stina Koch
  Schnitt Editor  Julian Oettel
  Ton Filmtonmeister  Arno Augustin
  Filmtonassistent  Fabian Livrée
  Ton-Postproduktion Sounddesigner  Arno Augustin

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Gina Wenzel Produktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
aug&ohr medien 

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Lilly ist eine junge Schulabsolventin, die auf den ersten Blick nicht in der Lage zu sein scheint, sich auf
eine engere Beziehung mit anderen Menschen einzulassen.
Gerade erst ist sie an der Zulassungsprüfung für ein Grafkstudium erneut gescheitert. Ihre Eltern
fnden auch keinen richtigen Zugang zu ihr, da Lilly wenig Persönliches mit ihnen bespricht und sie
nicht an ihrem Leben teilhaben lässt.
Im Grunde wollen ihre Eltern auch nur, dass Lilly nach ihren Vorstellungen funktioniert – da sie das
bisher auch immer getan hat. Ohne zu ahnen, dass Lilly ein gravierendes Problem hat, drehen sich die
Gespräche der Eltern nur um ein angepriesenes BWL-Studium für sie, welches ihre Zukunf solide
absichern soll.
Seit knapp zwei Jahren leidet Lilly allerdings an Bulimie und zieht sich seither immer mehr zurück,
um ihre Krankheit und vermeintliche Schwäche zu verheimlichen.
Der einzige Zufuchtsort ist das Internet. Hier kann Lilly so sein, wie sie ist oder sein möchte. Im Chat
fndet Lilly Trost bei einer Bewegung, die sich Pro Ana bzw. Pro Mia nennt.
Dort lernt sie die magersüchtige Chatpartnerin „Ana90“ kennen. Diese empfndet es nicht als
notwendig, sich Hilfe zu suchen und gegen ihre Magersucht zu wirken. Im Gegenteil, sie möchte
immer weiter abnehmen.
Durch die Anerkennung, die Lilly als Neuankömmling erfährt, gerät sie immer weiter in einen
folgenschweren Strudel.
Ein Film über die gefährlichen Internetbewegungen Pro Ana/Mia, die die Magersucht und Bulimie als
erstrebenswerten Lifestyle verherrlichen. (Presseheft)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 8
  Drehort/e Wuppertal, Leichlingen, Dortmund
  Lauflänge 30 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis Cinemascope (1 : 2,39)
  Tonformat Dolby surround (4 Kanäle)
  Farbe/SW s/w

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 FBW - Prädikat besonders Wertvollhttp://www.fbw-filmbewertung.com/film/lilly
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte