Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Gerald Koll
  

Ein Metjen nahmens Preetzen (2013-2014)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Gerald Koll  
DrehbuchGerald Koll 
Ausführende Produktion Koll-Filmproduktion
 
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename Synchronschauspieler / Sprecher
    Sämtliche Personen  [NR] Katja Hensel 

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Gerald Koll
  Kamera Kameramann  Gerald Koll
  Musik Komponist  Jörg Meyer
  Producer Produzent  Gerald Koll
  Regie Regisseur  Gerald Koll
  Schnitt Editor  Friederike Anders FBW Prädikat: besonders wertvoll

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Koll-Filmproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Gerald Koll 2014Deutsche Filmbewertung und Medienbewer...Prädikat besonders wertvollgewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Am 25. April 1676 erwähnen die Kieler Stadtprotokolle „ein Metjen nahmens Preetzen“. Es klagt, seine Stiefmutter treibe „gottlose Sachen“ und führe auf den „düstern bergk“. Zwei Monate später werden zwei Hexen verbrannt – die letzten Hexen von Kiel.

Stand die kleine norddeutsche Fördestadt im Bann von Hexenwahn und Hexenjägern? Ganz und gar nicht. Und doch musste es so kommen. Wie es kam, erzählt das Mädchen selbst. Es heißt Anje Preetzen und ist 350 Jahre alt.

Die Erinnerung dieses Mädchens ist aufgeladen mit Bildern des 17. Jahrhunderts: mit barocken Gemälden, Holzdrucken, Kupferstichen und Quellen der Kieler Justiz. EIN METJEN NAHMENS PREETZEN ist Anje Preetzens Geschichte, ein illustriertes Hörspiel, ein Versuch, die Vergangenheit zu Wort kommen zu lassen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  Kinostart Deutschland 16.11.2013
Kinostart Österreich 30.12.2013
Kinostart Schweiz 30.12.2013

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 50
  Drehort/e Kiel, Berlin
  Lauflänge 89
  Förderungen Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: 20.000,00 €
Kulturförderung der Landeshauptstadt Kiel
  Gesamtbudget 50.000,00
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial HD
  Bildpositivmaterial HD
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe

Mediengalerie  Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Filmplakate
   Ein Metjen nahmens Preetzen - Filmplakat
 Standfotos
   Ein Metjen nahmens Preetzen - Filmstill
 Presseunterlagen
   Ein Metjen nahmens Preetzen - Presseheft
 Hinter den Kulissen
   Ein Metjen nahmens Preetzen - Interview

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Websitehttp://www.einmetjennahmenspreetzen.de/wordpress/
 Trailer
 Ein Metjen nahmens Preetzen - Filmtrailerhttps://vimeo.com/102915489
 Kritiken
 Artikel, Berichte
 Bericht zur Prädikatisierunghttp://www.infomedia-sh.de/index.php?page=nl_1407_ein_metjen...