Szenen

  • LICHT - R: Barbara Albert - 2016
  • LICHT - R: Barbara Albert - 2016
  • LICHT - R: Barbara Albert - 2017
  • LICHT - R: Barbara Albert - 2017
  • LICHT - R: Barbara Albert - 2016

Trailer

Kurzinhalt

Wien, 1777 - Die 18jährige hochbegabte Pianistin Maria Theresia Paradis – von ihrer Umgebung Resi genannt – ist seit ihrem dritten Lebensjahr blind. Ihre Eltern, die sie als Wunderkind ausstellen und fast erdrückend umsorgen, bringen sie in die Behandlung von Franz Anton Mesmer. Der umstrittene deutsche Wunderarzt ist - nach zahllosen missglückten, aber umso schmerzhafteren medizinischen Experimenten durch den Hofmedicus Barth und etliche weitere Ärzte - ihre letzte Hoffnung auf Heilung. Mesmer wiederum betrachtet die Behandlung der Pianistin, die bei Hof bekannt ist und von der Kaiserin Maria Theresia mit einer Gnadenpension ausgestattet wurde, als wichtigen Karrieresprung.
Resi zieht in das Haus des Mediziners und betritt eine Welt voller Wunderlichkeiten, und – buchstäblich – Lichtblicke. Hier gibt es magnetische Zuber, die bunte und schräge Gesellschaft weiterer Kranker – und die Dienstmagd Agnes, die zu einer gleichaltrigen Verbündeten wird. Agnes, von beherztem und lebensfrohem Naturell, strapaziert mitunter die Grenzen, die ihr die Gesellschaft setzt und gibt Resi ein unerschrockenes Beispiel vor, über sich hinaus zu wachsen.
Tatsächlich beginnt Resi in der so ganz anderen Gesellschaft langsam wieder zu sehen. Nach einer staunenden Schrecksekunde versucht aber die gesamte Wiener Ärzteschaft, Mesmers Heilungserfolge klein- oder sogar wegzureden.
Und auch für Resi hat das wieder gewonnene Augenlicht einen hohen Preis: Sie verliert ihre Virtuosität als Pianistin, was sie in eine tiefe Verzweiflung stürzt. Auch Resis Eltern werden nervös und fürchten um die Gnadenpension der Kaiserin. Was ist das Kind wert, wenn nicht mehr einzigartig, genial und als Attraktion verwertbar; und, dem Schönheitsideal der Zeit nicht entsprechend, auch am Heiratsmarkt chancenlos? Als sich die Stimmung endgültig gegen Mesmer dreht, beschließt der Vater die Behandlung abzubrechen. (http://www.looksfilm.tv/de/licht)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Maria Dragus
Maria Theresia Paradis [HR]
 Devid StriesowFranz Anton Mesmer [HR]
 Lukas Miko
Vater Paradis [HR]
 Vivienne Causemann
Anna [NR]
 Katharina FarnleitnerGretl [NR]
 Theresa Martini
Cathérine Zwelferin [NR]
 Johanna Orsini-RosenbergFrau Mesmer [NR]
 Andreas PattonBaron von Störck [NR]
 Julia PointnerHedi [NR]
 Valentin Postlmayr
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
BesetzungCasting DirectorLisa Oláh
BesetzungCastingassistentin Veronika Albert
DrehbuchDrehbuchautorinKathrin Resetarits
DrehbuchVorlageAlissa Walser
KameraKamerafrau/DoPChristine A. Maier
KameraSteadicam Operator Thomas Maier
Kamera2. Kameraassistentin Sabine Panossian
Kamera2. Kameraassistentin Annegret Sachse/ 2DT Kameratest Berlin
KameraDIT Digital Imaging Technician Rainer Fritzinkl. Dailies Grading und LTO
KameraVideooperator Ioana Cristina Tarchila

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
Farbfilm Verleih GmbH [de]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
Production Design / SzenenbildKostüm JOLA-RentMasken und Garderoben
Production Design / SzenenbildKostüm Lambert HoferKostümausstattung
Production Design / SzenenbildKostüm Theaterkunst GmbH KostümausstattungKB: Veronika Albert
Production Design / SzenenbildLocations und Studios Studiopark KinderMedienZentrumStudio B
ProduktionProduktionsservices astRein FußmattenFußmattenservice
ProduktionProduktionsservices FilmobilGarderobenmobil 3,5t
ProduktionProduktionsservices Moloko CateringCatering Thüringen
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Barbara Albert2017San Sebastian Int. Filmfestival [es]Wettbewerbnominiert
Barbara Albert2017Hamburger FilmfestArt Cinema Awardnominiert
Barbara Albert2017Int. Filmfestival Mannheim-HeidelbergInternational Independent Kinonominiert
Barbara Albert2017FILMZ MainzSpielfilmnominiert
Barbara Albert2017TIFF Toronto Film Festival [ca]Platformnominiert
Martina Haubrich2017Hamburger FilmfestProduzentenpreis für Kino-Koproduktionennominiert
Michael Kitzberger2017Hamburger FilmfestProduzentenpreis für Kino-Koproduktionennominiert
 Dietmar Zuson2018Österreichischer Filmpreis [at]Beste Tongestaltungnominiert
Barbara Albert2018Sarajevo Film Festival [ba]Reihe Focusnominiert
Barbara Albert2018European Film Awards [eu]nominiert
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandDonnerstag, 01.02.2018