Die Weltreise der Familie Zid

  • Die Reise der Familie Zid (Arbeitstitel)
Dokumentarfilm | 2014 | arte, ORF [at], YLE TV [fi] | Österreich

Drehdaten

DrehorteWien, Spanien, Nordamerika, Südamerika

    Kurzinhalt

    Vor über 80 Jahren stellte eine Fernreise noch ein riskantes Unternehmen dar, insbesondere für eine reiseunerfahrene Familie mit Kleinkindern, wie die Familie Zid aus Wien. Die Zids entflohen 1928 der großen Weltwirtschaftkrise in Europa und erreichten Südamerika nach einer lebensgefährlichen Ozeanüberquerzng im selbstgebauten Segelboot. Danach durchfuhren sie den touristisch noch völlig unerschlossenen Kontinent mit ihrem Auto.
    DIE WELTREISE DER FAMILIE ZID folgt dem halsbrecherischen Trip auf den Spuren der Wiener Familie: von Wien nach La Coruna, mit einer gewagt-improvisierten Konstruktion zwischen Boot und Auto quer über den Atlantik, und weiter durch Brasilien, Peru, Bolivien, Kolumbien und Mexiko bis nach Detroit in den USA.
    Die Tagebucheintragungen der Eheleute Luise und Ludwig Zid bilden das Rückgrat der Geschichte und stehen oft im krassen Gegensatz zu einer veränderten Realität, die heute auf der historischen Route durch Südamerika erkennbar wird. (http://www.filmfonds-wien.at/filme/die-weltreise-der-familie-zid)
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchDrehbuchautorGunnar Walther
    KameraKameramann/DoP Roland Wagner
    RegieRegisseurGunnar Walther