Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © ARD
  

Polizeiruf 110 - Resturlaub (2004)

Arbeitstitel Polizeiruf 110 - Lilly
Sparte TV-Film
Regie Hannu Salonen  
DrehbuchBeate Langmaack
Ausführende Produktion AllMedia Pictures Gm...
 
AuftragssenderNDR
ProduktionslandDeutschland
GenreKrimi

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Anna Brüggemann  Lilly  [HR]  
  Henry Hübchen  Tobias Törner  [HR]  
  Uwe Steimle  Kriminalhauptkommissar Jens Hinrichs  [HR]  
   Wilfried Dziallas  Flegel  [NR]  
  Hannes Hellmann  Dezernent 1  [NR]  
  Brigitte Janner  Witwe des Jägers  [NR]  
  Stephan Möller  Dezernent 2  [NR]  
  Stephan Möller-Titel  Dezernent  [NR]  
  Osman Satici  Jan Luca Mazza  [NR]  
   Joachim Schweizzer  Sicherheitsbeamter  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Detlef Provvedi
  Außenrequisiteurin  Dagmar Schugk
  Bühnenmaler  Felix Gallo i.A. Chamäleon
  Requisitenfahrer  Michael Waschnig szenenbild: Detlev Provedi
  Ausstattungspraktikant  Kay Rachui
  Drehbuch Drehbuchautorin  Beate Langmaack
  Kamera Kameramann  Andreas Doub
  Steadicam Operator  Florian Emmerich
  1. Kameraassistent  Alexander Sachariew
  2. Kameraassistent  Sven Peukert + b-kamera fokus
  Standfotograf  Dirk Plamböck
  Kamerabühne Kamerabühne  Elmar Suska
  Kostüm Kostümbildnerin  Dorothée Kriener
  Garderobiere  Katja Paul
  Licht Oberbeleuchter  Dirk Eichler
  Beleuchter  Malte Beckmann
  Beleuchter  Moritz Martin
  Maske Maskenbildnerin  Antje Langner
  Maskenbildnerin  Tanja Drewitz
  Producer Assistentin des Produzenten  Marianne Holmer
  Produktion Produktionsleiter  Hermann Maurer
  Produktionsassistentin  Anissa Mehnert Berlin, Schwerin
  Erste Aufnahmeleiterin  Ines Frederich
  Setaufnahmeleiterin  Bibbi Müller
  Regie Regisseur  Hannu Salonen
  1. Regieassistent  Robert Obermair
  2. Regieassistentin  Mariko Minoguchi
  Continuity  Sylvia Gülle
  Schnitt Editor  Julia Oehring
  Ton Filmtonmeister  Klaus-Peter Schmitt
  Filmtonassistent  Boris Wolfrum
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Oliver Görtz
  TV/Web Content Redakteurin  Barbara Beauvais

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  AllMedia Pictures GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Kommissar Törner kommt unerwartet zu einem Pflegekind. Ein Häftling, bittet ihn kurz vor seinem Freitod darum, sich seiner 18-jährigen Tochter anzunehmen. Törner reagiert genervt. Da Kollege Hinrichs jedoch im Fall eines gestohlenen Koi-Karpfens ermittelt, verabredet er sich dennoch mit Lilly und entdeckt zu seiner eigenen Verblüffung so etwas wie Vatergefühle für das Mädchen.

Doch Lilly betreibt ein doppeltes Spiel. Unbemerkt klaut sie seine Schlüssel und macht sich sofort auf, seine Wohnung nach Geld zu durchsuchen. Als sie ihm danach begegnet, gelingt es ihr erneut, ihn an der Nase herumzuführen. Sie steckt ihm seinen Schlüssel wieder unauffällig zu und mimt die Hilfsbedürftige. Törner beschließt arglos, ihr unter die Arme zu greifen.

Kommissar Hinrichs wird unterdessen ins Innenministerium vorgeladen. Törner hat sich durch sein unsanftes Vorgehen gegen einen verhafteten Neonazi des Amtsmissbrauchs verdächtig gemacht und Hinrichs soll dazu Stellung beziehen. Zwar kann er dem Kollegen nichts nachsagen, aber er fängt an Törner nachzuspionieren.

Törner hilft Lilly einen Job als Kurierfahrerin zu finden und nimmt sie sogar vorübergehend bei sich auf. Als Lilliy eines Tages ankündigt, unentgeltlich Kleiderspenden in ein Waisenhaus nach Litauen fahren zu wollen, ist Törner überzeugt, dass Lilly auf einem guten Weg ist. Der Schock ist umso größer, als er zufällig entdeckt, dass ihre Reise keineswegs einem guten Zweck dient: Lilly überführt heimlich für einen Autoschieberring gestohlene Limousinen nach Litauen. Törner ist tief enttäuscht. Er stellt Lilly zur Rede (Quelle: ARD)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 16.05.2005 ARD

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 19.10.2004 bis 19.11.2004
  Drehort/e Berlin / Schwerin
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe