Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © HWR Film
  

Geister (2003)

Fremdsprachiger TitelKing For Five Days
Sparte Dokumentarfilm
Regie Immanuel Weinland
DrehbuchImmanuel Weinland
Ausführende Produktion Hit & Run Film
 
ProduktionslandDeutschland
GenreDokudrama, Geschichte, Kultur

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Alfred Lux  Alfred Lux / Otto Witte  [NR]  
  Michael Wenzlaff  Sprecher  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Immanuel Weinland
  Rechercheur  Vasco vom Hoff
  Kamera Kameramann  Immanuel Weinland
  Kamerafrau  Dorothea Otto
  Kameramann  Daniel Rillmann
  Musik Komponistin  Ulli Bartel
  Producer Produzent  Norbert J. Hörmann
  Produktion Herstellungsleiter (Line Producer)  Daniel Rillmann
  Produktionsleiter  Daniel Rillmann
  Regie Regisseur  Immanuel Weinland
  Schnitt Editor  Immanuel Weinland
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Christopher Glade-Beucke

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Hit & Run Film

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  VFX / Postproduktion Ton (Postproduktion)   MK AudioVideo

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Drei Zeiten, drei Menschen, drei Schicksale: Der Abenteurer Otto Witte, der während des Balkankrieges für fünf Tage König von Albanien„ wird, wie er später in seinem gleichnamigen Buch beschreibt. Der Schauspieler Alfred Lux, der im Archiv der Chronik Pankow eben dieses Buch entdeckt, das sein Leben verändern soll. Seine Darstellung der Figur des ehemaligen Königs von Albanien„, wie es auf Otto Wittes Grabstein heißt, öffnet ihm, dem gemiedenen Künstler, wieder die Türen zum offiziellen Kulturbetrieb der DDR. Und schließlich Ruth Witte, die Schwiegertochter jenes aus der Art geschlagenen Spitzbuben. Sie hat über die Zeiten hinweg, durch Nazideutschland und die Ära der sowjetischen Besatzung zu ihrem Schwiegervater gestanden und das Andenken an ihn bewahrt.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Berlin, Hamburg, Diesdorf, Dresden und Umgebung
  Lauflänge 30 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis Widescreen USA (1 : 1,85)
  Bildnegativmaterial MiniDV
  Tonformat Dolby SR (4 Kanäle)
  Farbe/SW Farbe

Mediengalerie  Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Filmplakate
 Standfotos
   Geister Hamburger Dom
   Geister Ruth Witte
   Geister Geister
   Geister Alfred Lux
   Geister Diesdorf
 Presseunterlagen
 Hinter den Kulissen