Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Kulturpark - Wie der Westen dem Osten seinen Westen nahm (2004)

Arbeitstitel Spreepark
Sparte Dokumentarfilm
Regie Immanuel Weinland
DrehbuchImmanuel Weinland
Ausführende Produktion Hit & Run Film
 
ProduktionslandDeutschland
GenreGeschichte, Gesellschaft, Kultur

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Immanuel Weinland
  Recherche Assistent  Vasco vom Hoff
  Kamera Kameramann  Daniel Rillmann
  Kameramann  Immanuel Weinland
  Kamerafrau  Dorothea Otto
  Musik Komponistin  Ulli Bartel
  Postproduction/VFX Digital Effects Designer  Markus Dinig
  Lichtbestimmer  Frank Fiedler
  Producer Produzent  Norbert J. Hörmann
  Creative Producer  Daniel Rillmann
  Produktion Herstellungsleiter (Line Producer)  Daniel Rillmann
  Produktionsleiter  Daniel Rillmann
  Regie Regisseur  Immanuel Weinland
  Schnitt Editor  Immanuel Weinland
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Christopher Glade-Beucke
  Public Relation Marketing | PR  Martina Wagner
  Marketing | PR  Jona Wirbeleit

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Hit & Run Film

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  VFX / Postproduktion Ton (Postproduktion)   MK AudioVideo

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Die Geschichte des Berliner Kulturpark ist ein Beispiel für die Machenschaften und Propaganda der ehemaligen DDR genauso wie für die Skrupellosigkeit des späteren Kapitalismus. In der Dokumentation erzählen Zeitzeugen ihre persönlichen Geschichten zum Kulturpark - von seiner Gründung bis zur seiner endgültigen Aufgabe. Der Kulturpark im Berliner Stadtteil Treptow war ein Jahrmarkt mit verschiedenen Fahrgeschäften, Imbisse, sowie Bühnen für Konzerte und Unterhaltung. Der Park diente den Bürgern in Ostdeutschland als eine Insel im sozialistischen Einheitsgrau. Millionen Fahrgäste reisten aus der ganzen Republik an, um hier einen Hauch Westen zu schnuppern. Erst später wurde vielen Gästen und Mitarbeitern des ‚Kulti’ bewusst, dass es sich auch hier um ein Propagandamittel handelte. Nach der Wende ritten dubiose Geschäftemacher den Kulturpark in die Pleite, um sich zum Schluss mit einer ganzen Reihe an Fahrgeschäften nach Peru abzusetzen. Das Land Berlin blieb auf einem Schuldenberg zurück

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 32
  Drehort/e Berlin und Umland
  Lauflänge 82 min
 Technische Informationen   Seitenverhältnis Widescreen USA (1 : 1,85)
  Bildpositivmaterial MiniDV
  Tonformat Dolby SR (4 Kanäle)
  Farbe/SW Farbe

Mediengalerie  Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Filmplakate
 Standfotos
   Dinos Reisenrad
   Gondelbahn
   Kulturpark Riesenrad
 Presseunterlagen
 Hinter den Kulissen

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Homepagehttp://www.kulturpark.net
 Trailer
 Kritiken
 Berliner Zeitunghttp://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/feuilleton/47581...
 Artikel, Berichte
 taz Berlinhttp://www.taz.de/pt/2005/04/14/a0254.nf/text
 achtung berlin Festivalhttp://www.achtungberlin.de/index.php?id=44