Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Im Olymp der Kunst - Das Nationaltheater in München (2013)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Astrid Bscher
DrehbuchAstrid Bscher
Ausführende Produktion Filmfritz GmbH
 
AuftragssenderBR
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Alexander Beyer  Hugo von Hofmannsthal  [HR]  
  Rainer Bock  Richard Strauss  [HR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Susann Bieling
  Drehbuch Drehbuchautorin  Astrid Bscher
  Kamera Kameramann  Pascal Hoffmann
  Kameramann  Jochen Schmidt-Hambrock
  Kameramann  Thomas Bresinsky
  Kameramann  Ferdinand Steininger
  Kameramann  Johannes Imdahl
  1. Kameraassistent  Aleksandr Chichon
  1. Kameraassistent  Fabian Runtenberg
  1. Kameraassistent  Moritz Hömberg
  1. Kameraassistent  Bene Zirnbauer
  Maske Maskenbildner  Georg Korpás
  Postproduction/VFX Digital Colorist  Manuel Lebelt
  Produktion Herstellungsleiterin (Line Producer)  Nina Peichl
  Regie Regisseurin  Astrid Bscher
  Schnitt Editor  Barbara von Weitershausen
  VFX Editor  Florian Decker

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Filmfritz GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Wer in die Oper geht, kann sich vier Stunden im Halbdunkel herumquälen oder erleben, wie sich Schwerkraft und Kausalität aufheben. In der Oper werden Botschaften durch Musik, Spiel und Bühnenbild chiffriert, verhüllt, verrätselt überbracht. Oper ist ein entrückter Ort, ist Raum für „das Wunderbare“ - denken die einen. Oper ist überflüssig, Relikt einer vergangenen Zeit, nur durch staatliche Subventionen am Leben zu erhalten, Schmuck der Reichen - sagen die anderen. Dennoch gibt es die Kunstform Oper seit über 400 Jahren, und eines der ältesten Opernhäuser steht in München. 1823 abgebrannt, 1943 zerbombt und jeweils wiederaufgebaut, feiert die Bayerische Staatsoper am 21. November 2013 das 50. Jubiläum ihrer Wiedereröffnung – damals wie heute mit der Strauss-Oper „Die Frau ohne Schatten“. Aus diesem Anlass begibt sich die Regisseurin Astrid Bscher im Auftrag des Bayerischen Fernsehens in den „Olymp der Kunst“. Sie spricht mit dem Intendanten Nikolaus Bachler, den Ikonen des Hauses wie Brigitte Fassbaender oder Jürgen Rose, aber auch mit Opernstars der Jetztzeit wie Adriana Pieczonka, Jonas Kaufmann oder Wolfgang Koch. Der Film begleitet das Entstehen der Neuinszenierung „Frau ohne Schatten“, Und er beleuchtet die Entstehungsgeschichte dieses Werks von Richard Strauss, dokumentiert im Briefwechsel des Komponisten (dargestellt von Rainer Bock) und seines Textdichters Hugo von Hofmannsthal (Alexander Beyer).

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 21.11.2013 BR

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 25.07.2013 bis 18.11.2013
  Drehort/e München, Berlin, Wien, Stuttgart
  Lauflänge 44
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Bildnegativmaterial XDCam HD
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 filmfritz.dehttp://www.filmfritz.de/de/projekte/im-olymp-der-kunst.html
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte