Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Wer seine Kinder liebt, der züchtigt sie… (2013)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Erika Fehse  
Ausführende Produktion doc.station GmbH Med...
 
AuftragssenderWDR
ProduktionslandDeutschland
GenreGeschichte, Gesellschaft

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename Synchronschauspieler / Sprecher
    Sprecher  Joachim Król  (2013)

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Sabine Kasch historisch 50/60er Jahre
  Set Dresser  Verena Schröder
  Drehbuch Idee  Ingrid Müller-Münch
  Kamera Kameramann  Reiner Bauer
  Kostüm Kostümbildnerin  Stefanie Jauß
  Licht Beleuchter  Dirk Wehmeyer
  Maske Maskenbildnerin  Conny Düker Maske
  Musik Komponist  Jens Hafemann
  Produktion Herstellungsleiterin (Line Producer)  Anke Meyer
  Regie Regisseurin  Erika Fehse
  Schnitt Editor  Volker Gehrke
  Ton Filmtonmeister  Martin Pflüger
  Ton-Postproduktion Sounddesigner  Joachim Kopka Rückblenden / Traumsequenzen
  TV-/Web-Content Redakteurin  Gudrun Wolter (WDR)

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  doc.station GmbH Medienproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Vor der Kamera Casting   Heike Riecks-Korn Casting  Besetzung

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Sie sprechen von Vertrauensverlust, einem bis heute anhaltenden Gefühl von Wertlosigkeit und sind noch Jahre danach tief erschüttert. In intensiven Begegnungen begleiten wir drei Betroffene an die Orte ihrer Kindheit und zeichnen ihre Erlebnisse und Erinnerungen nach. Die an den Onkel, der im Keller zum Schlag ausgeholt hat. Wir sehen ihre Tränen, wenn sie von der letzten Prügel berichten. Wir sind sprachlos, wenn sie sich an die immer gleichen Rituale erinnern, an Reitpeitschen, blutige Striemen und Demütigung. Ein vielstimmiger Chor von Menschen aus unterschiedlichen Generationen erinnert sich und ergänzt die Erfahrungen von Tilman, Helga und Lutz. Alle haben sich geschworen, ihre eigenen Kinder nie zu schlagen. Alle wissen, der auch heute noch gerne wiederholte Glaubenssatz „eine Tracht Prügel hat noch niemandem geschadet“ stimmt nicht. Prügel wie sie lange in deutschen Wohnzimmern und Schulen an der Tagesordnung war, verletzt immer. Einige hat die Rebellion gegen die Schläge stark gemacht, andere fühlen sich noch heute so klein und wertlos wie damals. Alle hat es verändert.

Quelle: http://docstation.de/production/detail?id=208

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 45 min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Trailer
 Filmanfanghttp://docstation.de/production/mediacenter?id=208
 Kritiken
 Artikel, Berichte