Das Gespenst

  • The Ghost (Internationaler Titel)
Kinospielfilm | 1982 | Deutschland

Kurzinhalt

Eine lebensgrosse Christusfigur hält es in ihrer Kirche nach der Klage einer enttäuschten Oberin nicht mehr am Kreuz, obwohl sie dort an sich in Ruhe hängen würde. Den Christus zieht es stattdessen als 'Ober' ins Bett der Oberin und als Kellner in die Klosterschenke. Dabei ist natürlich kaum zu vermeiden, dass er mit der Polizei, mit einem Bischof und mit Münchner PassantInnen in Konflikt gerät. Eine ästhetisch und gedanklich radikale Tragikomödie, die mit wunderbaren Geschmacklosigkeiten das religiöse Empfinden provozieren soll. Aus extrem subjektiver Sicht stellt der Film die Frage, was Jesus tun würde, käme er heute nach Bayern. Achternbuschs provokative Attacke auf Kirche und Staat verursachte heftige Gegenreaktionen deutscher Bischöfe, der Staatsanwaltschaft, des Bundesinnenministeriums und auch der Schweizer Obrigkeit. Ein urchristlicher Film.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Herbert AchternbuschOber [HR]
Annamirl BierbichlerOberin [HR]
Werner SchreyerBischof [HR]
Josef BierbichlerRömer / Landwirt [NR]
 Gabi GeistGabi [NR]
Alois HitzenbichlerRömer / Priester [NR]
Kurt RaabPoli [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorHerbert Achternbusch
KameraKameramann/DoPJörg Schmidt-Reitwein
KostümKostümbildnerAnn Poppel
Production Design / SzenenbildAusstattungsassistentPeter Grenz
RegieRegisseurHerbert Achternbusch
RegieSkript Micki JoanniContinuity
SchnittEditorin Micki Joanni

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Herbert Achternbusch Filmproduktion
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Herbert Achternbusch1983Internationale Filmfestspiele BerlinGoldener Bärnominiert