Kurzinhalt

    Fremd zu sein im eigenen Körper ist eine wesentliche menschliche Erfahrung. Meistens finden die Menschen im Laufe der Zeit einen Weg, sich mit diesem Zustand zu arrangieren. From XX to XY porträtiert einen jungen Mann, für den dies nahezu unmöglich zu sein scheint. Als Mädchen geboren wurde er seit seiner Jugend damit konfrontiert, etwas völlig anderes darzustellen als er ist. Offen erzählt er von seinen Schwierigkeiten und dem Versuch, durch eine Geschlechtstransformation diese extreme Spaltung zu überwinden.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    RegieRegisseurinEmily Atef
    SchnittEditorin Natali Barrey
    Ton-PostproduktionSounddesignerOta Bilek