Screen | © MMM GbR

Das Problem ist meine Frau

  • The Problem Is My Wife (Internationaler Titel)
Dokumentarfilm | 2002

Kurzinhalt

In einer Laborsituation mit echten Gewaltberatern und Schauspielern zeigt Calle Overweg Männer bei dem Versuch aus der Spirale ihrer Gewalt auszubrechen. Die Fälle sind nach langer Recherche frei erfunden. Fachleute für häusliche Gewalt haben außerdem dafür gesorgt, dass die dargestellten Männer den Wirklichen gleichen. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind beabsichtigt. Überraschend am Verfahren des Films ist die Authentizität, zu der Schauspieler durch Improvisation zu diesem Thema gelangen. So entspricht der häusliche Gewalttäter auch im richtigen Leben viel mehr „ganz normalen Männern“ als unserem Klischee vom asozialen Proleten. Das Problem häuslicher Gewalt lässt sich keiner Randgruppe zuordnen.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Michael BaralMarkus [HR]
 Hermann KillmeyerDr. Harald Obrist [HR]
 Frank Meyer-BrockmannAndreas Wessinghage [HR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
KameraKameramann/DoPVladimir Majdandzic
ProduktionProduktionsassistentinMaite WoköckEntwicklung & Finanzierung
RegieRegisseurCalle Overweg
SchnittEditorCalle Overweg
SchnittEditorin Natali BarreySchnittmitarbeit

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
Salzgeber & Co. Medien GmbH [de]
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Calle Overweg2003Duisburger Filmwoche3sat-Dokumentarfilmpreisgewonnen