Kurzspielfilm | 2013-2014

Projektdaten

Lauflänge5'

    Kurzinhalt

    asierend auf den Thesen der Schriftstellerin und selbsternannten Philosophin des Objektivismus, Ayn Rand, sowie religiösen Motiven des US-amerikanischen Mainstream-Kinos setzt sich der Film mit einem globalen, ideologischen Paradigmenwechsel hin zu einem religiös geprägten Kapitalismus auseinander.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoP Eike ZuleegSony F-5 RAW
    Kamera1. Kameraassistent Jens-Christian Wanzeck
    KamerabühneKamerabühne Thomas Hofmann
    LichtOberbeleuchter Andreas SchwabLichtgestalter
    Production Design / SzenenbildSzenenbildner Felix Ott
    ProduktionSetaufnahmeleiterFelix Laubscher
    RegieRegisseurBjorn Melhus

    Vertriebs- / Verleihfirmen

    FirmaAnmerkung
     aug&ohr medienFilm Festival Agency
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
    Bjorn Melhus2015Deutscher KurzfilmpreisExperimentalfilme bis 30 Minutennominiert