Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © prospect TV
  

Kumbh Mela - Ein Bad in Unsterblichkeit (2013)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Jürgen Hansen
Ausführende Produktion Prospect TV Producti...
VerleihGlobal Screen GmbH
 
ProduktionslandDeutschland
GenreKultur

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Jürgen Hansen
  Regie Regisseur  Jürgen Hansen
  Co-Regisseurin  Simone Stripp
  Schnitt Editor  Frédéric Frankel

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Prospect TV Production

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Global Screen GmbH

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Kumbh Mela ist das größte Pilgerfest der Erde. Vier Städte richten das Fest in einem Rhythmus von 3,6,12 und 144 Jahren aus, wobei der eigentliche Höhepunkt alle 12 Jahre in der Stadt Allahabad stattfindet. Allahabad ist für Hindus besonders heilig, da es am Zusammenfluss der beiden heiligen Flüsse Ganges und Jamuna liegt. Von Januar bis März 2013 fand dort das größte Kumbh Mela aller Zeiten statt, mit über 120 Millionen Pilgern.
Das Bad im Ganges ist eine symbolische Reinigung von Sünden. Für die Hindus ist es ein Unsterblichkeitsritual an vier verschiedenen Orten, wo der Legende nach im Streit der Götter und Dämonen, Unsterblichkeitsnektar auf die Erde fiel.
Wasser gilt im Hinduismus als Urquelle des Lebens. Es ist das einzige Element, das als „unsterblich“ angesehen wird. Nach Vorstellung gläubiger Hindus transportiert das Wasser die Seelen der Toten zum Ort des ewigen Lebens.
Eingerahmt von den über 7.000 Meter hohen Gipfeln, entspringen die vier heilige Quellflüsse des Ganges in den eisigen Gletscherwelten des nordindischen Himalaya. Sadhus leben seit Menschengedenken in der Abgeschiedenheit dieser Bergwelt um dem Ort, wo die Göttin Ganga als erstes die Erde berührte und zum Fluss Ganges wurde, möglichst nah zu sein. Der Sadhu Swami Chakrapani Das ist einer von ihnen. Das Filmteam von Arte begleitet ihn zum Kumbh Mela-Fest, wo er am Sangam, dem heiligen Zusammenfluss von Ganges und Jamuna, sein rituelles Bad nimmt.
Die junge Familie Mishra verbringt vier Wochen in der gigantischen Zeltstadt, die für Kumbh Mela errichtet wird. Zwischen Millionen anderer Pilger beten sie, halten Feuerzeremonien ab und warten, bis der große Tag gekommen ist, der 10. Februar 2013. Es ist der Hauptbadetag, dann stehen die Sterne besonders günstig und ein Bad im Ganges verspricht die stärkste Reinigung von Sünde. 35 Millionen Menschen werden an diesem Tag an den heiligen Ganges drängen, für ein Bad in Unsterblichkeit.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 07.10.2013 arte

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 20
  Drehort/e Indien: Rishikesh, Gangotri, Allahabad
  Lauflänge 43 Minuten
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial XDCam HD
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Trailer
 Trailer auf Youtubehttp://www.youtube.com/watch?v=HqY9OucO18o
 Kritiken
 Artikel, Berichte