Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © ARD
  

Die Liebe kommt selten allein (2004)

Arbeitstitel Fly me to the Moon / Eine späte Liebe
Sparte TV-Film
Regie Jan Ruzicka
DrehbuchNorbert Eberlein
Ausführende Produktion Cinecentrum Hamburg ...
 
AuftragssenderARD, Degeto
ProduktionslandDeutschland
GenreKomödie

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Florian Martens  Harry Stockert  [HR]  
  Tobias Retzlaff  Dennis Metz  [HR]  
  Peter Sattmann  Ferdinand Rixen  [HR]  
  Thekla Carola Wied  Eva  [HR]  
  Kirsten Block  Frau Metz  [NR]  
  Thomas Drechsel  Bastian  [NR]  
  Tamara Rohloff  Sabine Köster  [NR]  
  Laura-Charlotte Syniawa  Laura  [NR]  
  Wolfgang Grindemann  Kellner  [TR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Matthias Klemme
  Außenrequisiteur  Christian Krüger
  Innenrequisiteur  Stefan Pepe Baumgärtner
  Location Scout  Uli Menzel
  Baubühne  Lars Dicht
  Bühnenmaler  Wolfgang Wrede Setvorbau
  Requisitenfahrer  René Zeunert
  Besetzung Casting Director  Simone Bär
  Drehbuch Drehbuchautor  Norbert Eberlein
  Kamera Kameramann  Michael Tötter
  Steadicam Operator  Markus Eckert
  2. Kameraassistent  Florian Boccia 1Tag Vertetung
  Standfotograf  Oliver Ziebe
  Kamerabühne Kamerabühne  Carsten Scharrmann
  Kamerabühnenassistent  Kevin Ukena
  Kostüm Kostümbildnerin  Marion Greiner
  Licht Oberbeleuchter  Tom Meienburg
  Best Boy  Flow Jean-Louis
  Maske Maskenbildnerin  Marion Stets
  Musik Komponist  Michael Dübe
  Komponist  Andreas Kaiser [1] 
  Producer Produzentin  Dagmar Rosenbauer
  Producerin  Doris Büning
  Produktion Produktionsleiter  Moritz Hansen
  Produktionsassistentin  Christiane Plum
  Erster Aufnahmeleiter  Christoph Wallmeyer
  Assistent der Set-AL  Tobias Rost
  Produktionsfahrerin  Katja Schubert [1] 
  Regie Regisseur  Jan Ruzicka
  1. Regieassistentin  Elisabeth Hagemann
  Regiepraktikantin  Sandra Pöggel
  Schnitt Editor  Magdolna Rokob
  Ton Filmtonmeister  Andreas Ruft Originalton
  Filmtonassistent  Martin Ehlers-Falkenberg

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Cinecentrum Hamburg Deutsche Gesellschaft für Film...

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Locations und Studios   Location Networx
  Produktion Produktionsservices   Cine-Food Berlin 
  Vor der Kamera Komparsen/Kleindarsteller   agentur wanted 

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Eigentlich ist Eva Beckstedt (Thekla Carola Wied) eine attraktive, gebildete Frau in den besten Jahren. Doch seit
dem Tod ihres Mannes hat sie sich in eine bissige Misanthropin verwandelt: Nichts und niemand ist vor ihren verbalen
Attacken sicher – Takt, Mitgefühl und Hilfsbereitschaft sind für Eva Fremdworte. Dies hat zur Folge, dass auch die seltenen Besuche bei ihrer Schwester Sabine (Tamara Rohloff) von deren Familie mehr als Pflichtübung und Geduldsprobe verstanden werden. Als jedoch eines Tages eine Jugendbande in ihr kleines Bilderrahmen-Geschäft einbricht und die gesamte Einrichtung verwüstet, lernt Eva mehrere höchst unterschiedliche Männer kennen, die ihr wohl geordnetes Leben gehörig durcheinander wirbeln. Da wäre zum einen Kriminalkommissar Ferdinand
Rixen (Peter Sattmann), der sie mit dezentem Charme umgarnt. Dazu kommt der bodenständige, etwas einfach
gestrickte Malermeister Harry Stockert (Florian Martens), der Evas Geschäft renovieren soll. Obwohl er intellektuell
überhaupt nicht auf ihrer Wellenlänge ist, gelingt es ihm mit seiner unverstellten Art immer wieder, die unterkühlte
Kunstexpertin aus der Reserve zu locken. Nicht zuletzt dank Harrys Einflusses erklärt Eva sich nach anfänglicher
Ablehnung sogar bereit, die Vormundschaft für den Nachbarssohn Dennis (Tobias Retzlaff) zu übernehmen, solange
dessen allein erziehende Mutter im Krankenhaus liegt.

Und siehe da: Mit ihrer besonderen Art schafft es Eva schließlich, den aufmüpfigen Jungen zur Räson zu bringen.
Allmählich spürt Eva, dass die Begegnungen mit dem charmanten Rixen, dem schlagfertigen Harry und dem gewitzten Dennis ihr gut tun – sie kann sogar wieder lachen! Und so kommt sie auf eine sehr ungewöhnliche Idee.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 31.08.2006 ARD

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 21.09.2004 bis 25.10.2004
  Drehort/e Berlin
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

Mediengalerie  Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Filmplakate
 Standfotos
 Presseunterlagen
   
 Hinter den Kulissen