Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Wo ich wohne - Ilse Aichinger (2013)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Christine Nagel
DrehbuchChristine Nagel
Ausführende Produktion Kurt Mayer Film [at]
VerleihFilm Kino Text
 
ProduktionslandÖsterreich

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Ilse Aichinger  herself  [HR]  
  Verena Lercher  Marie  [HR]  
  David Monteiro  David  [HR]  
  Moritz Uhl  Jakob  [HR]  
  Florentin Groll  Hausmeister  [NR]  
  Elfriede Irrall  Ältere Dame  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Katrin Huber [1] 
  Szenenbildner  Gerhard Dohr
  Drehbuch Drehbuchautorin  Christine Nagel
  Kamera Kamerafrau  Isabelle Casez
  Kameramann  Helmut Wimmer
  1. Kameraassistent  Martin Stoni
  2. Kameraassistentin  Petra Plank
  Licht Oberbeleuchter  Bernhard Rybar
  Beleuchterin  Clara Zeiszl
  Maske Maskenbildnerin  Wiltrud Derschmidt
  Musik Komponist  Gerd Bessler
  Producer Produzent  Kurt Mayer
  Produktion Produktionsleiterin  Andrea Minauf
  Produktionspraktikantin  Sarah Nörenberg
  Regie Regisseurin  Christine Nagel
  1. Regieassistentin  Silvia Pernegger Spielfilmteil
  Schnitt Editor  Niki Mossböck
  Schnittassistentin  Birgit Obkircher
  Ton Filmtonmeister  Bruno Pisek

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Kurt Mayer Film [at]

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Film Kino Text

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Das Stille, Beobachtende und Absurde macht das Geheimnis von Ilse Aichingers Poesie aus, das die Filmbilder von WO ICH WOHNE bewahren. Figuren aus Erzählungen werden lebendig in einem Haus, dessen Stockwerke scheinbar nach unten sinken. Auch die von Ilse Aichinger gedrehten, nie gezeigten Super-8-Filme halten das Erstaunen darüber wach, dass wir uns vorfinden, und wie wir uns vorfinden.
Der Film verführt auf sinnliche Weise, sich auf das Werk von Ilse Aichinger einzulassen, welches in seiner Einzigartigkeit für das 20. Jahrhundert steht und zugleich in seiner existentiellen Dimension zeitlos ist.

Quelle: http://www.filmkinotext.de/presseheft-09.html

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  Kinostart Deutschland 04.12.2014

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 01.07.2013 bis 31.07.2013
  Drehort/e Wien
  Lauflänge 81 min.
  Förderungen Filmfonds Wien: 74.000 Euro (Herstellung von Kinofilmen
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe