Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 ARD Video
  

Schwarz Rot Gold - Kaltes Fleisch (1982)

Sparte TV-Film (Reihe)
Regie Marco Serafini
DrehbuchDieter Meichsner
Ausführende Produktion Studio Hamburg FilmP...
 
AuftragssenderARD
ProduktionslandDeutschland
GenreKrimi

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Uwe Friedrichsen  Zaluskowski  [HR]  
  Siegfried W. Kernen  Siggi Hobel  [HR]  
  Edgar Bessen  Globig  [NR]  
  Helmut Zierl  Grosser  [NR]  
  George Meyer-Goll  Max Doellke  [NR]  
  Hans-Günther Martens  Vorsteher Brauer  [NR]  
  Günther Heitzmann  Zeiske  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Christian Bussmann Production design
  Szenenbildner  Uta Reichardt
  Drehbuch Drehbuchautor  Dieter Meichsner
  Kamera Kameramann  Lothar E. Stickelbrucks
  Musik Komponist  Edward Aniol
  Regie Regisseur  Marco Serafini
  Schnitt Editor  Wiebke Koester

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  NDR Norddeutscher Rundfunk

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Amtmann Zaluskowski von der Hamburger Zollfahndung ist wütend. Er war sich sicher, dass er dem Fleischfabrikanten Lebenhart die Beteiligung an einem groß angelegten Schmugglerring nachgewiesen habe.

Dieser schmuggelt argentinisches Rindfleisch aus westeuropäischen Häfen in die Bundesrepublik. Lebenhart hat Abgaben und Steuern in Millionenhöhe hinterzogen und sich damit gegenüber Konkurrenzfirmen in der Branche einen erheblichen Wettbewerbsvorsprung verschafft - davon ist Zaluskowski überzeugt. Aber Lebenhart wird freigesprochen. Nun wird argentinisches Fleisch für Zaluskowski zur fixen Idee: Wo immer er in die Bundesrepublik eingeführtes Rindfleisch vermutet, beginnt er zu "schnüffeln". Rangeleien im Sportverein einer kleinen Stadt, ein Racheakt, eine Denunziation bringen Zaluskowski auf die Spur von ein paar Kilo argentinischem Filet. Und dann stößt er auf ganze Lkw-Ladungen, Tausende von Tonnen, die seltsamerweise in einem Kühlhaus in Norddeutschland eingelagert worden sind, obgleich sie "auf dem Papier" von Rechts wegen in Mailand eingetroffen sein müssten. Die Spur führt nach Rotterdam, wo - wie Zaluskowski längst weiß - der Drahtzieher des Schmugglerringes, ein Niederländer, der "ehrenwerte" Herr Mejers, eine Exportfirma unterhält.

Im Netz der Hamburger und der niederländischen Zollfahndung fangen sich Ganoven und Zwischenhändler, aber Zaluskowski verfolgt verbissen die Drahtzieher: Lebenhart und Mejers. Er hat es mit Profis zu tun, die sich die Verordnungen der EG und die Gesetzgebung ihrer Länder nur allzu clever zunutze machen. Zur Seite stehen Zaluskowski die Kollegen der Zollfahndung: Hobel und Globig. Aber auch ein Neuling ist dabei, Inspektor Grosser. Zaluskowski ist er zwar ein bisschen zu smart, aber er macht sich mehr als nützlich.

(ARD Programm // http://programm.ard.de/Themenschwerpunkte/Film/Krimi/schwarz-rot-gold/eid_282265845114427?list=themenschwerpunkt )

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 01.12.1982 ARD

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 100 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe