Illumination Glastreppe von Pei, Zeughaus Berlin | © Jeremy JP Fekete

Bauen auf Vergangenheit - I.M. Pei und das Königliche Zeughaus

  • Building on the Past - I.M. Pei and The Royal Arsenal (Internationaler Titel)
Doku (Reihe) | 2004 | arte, RBB [de] | Architektur | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn26.07.2004
Drehende03.08.2004
Drehtage9
DrehorteBerlin

Projektdaten

Lauflänge27
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialDigital Betacam
BildpositivmaterialHD
TonformatStereo

Kurzinhalt

Das königliche Zeughaus ist das älteste noch erhaltene Gebäude „Unter den Linden“ in Berlin. 1695 als Waffenarsenal gebaut, hat es mehrere Kriege erlebt, wurde viele Male erstürmt und zerstört, wieder aufgebaut und neu genutzt. Seit der Wende beherbergt das Zeughaus das „Deutsche Historische Museum“. Deutsche Geschichte pur. Doch diese Bastion deutscher Vergangenheit hat eine neue, eine aktuelle Dimension bekommen: Der Anbau, entworfen vom Architekt Ieoh Ming Pei. Der New Yorker schuf in Berlin eine beeindruckende Synthese zwischen Alt und Neu, zwischen Geschichte und Gegenwart.
Regisseur Jeremy JP Fekete und sein Kameramann Kai Rostásy nehmen den Zuschauer mit auf einen Spaziergang in dieses grandiose architektonische Universum. In eindrucksvollen, wohl komponierten Bildern wandelt der Film durch das Zeughaus und seinen Anbau, macht die Architektur von I.M. Pei erlebbar. Und zeigt, wie perfekt sich Geschichte und Gegenwart am Zeughaus ineinander fügen.

Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
KommentarsprechereinClaudia Urbschat-Mingues
Zitat-Sprecher Dieter Knust
Zitat-SprecherDirk Müller
PreisträgerJahrPreisKategorie 
 Jeremy Jozsef Pierre Fekete2006festival di palazzo Venezia,romaConcorso Internazionale – Categorie: Architetturanominiert
 Jeremy Jozsef Pierre Fekete2007Guggenheim Museum, Bilbao , SPARKITEKTURA-ARQUITECTURAnominiert

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandarteSamstag, 07.01.2006