Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

NaturNah - Leben in der Leineaue (2012)

Sparte Reportage (Reihe)
Regie Christian Leunig
Ausführende Produktion AZ MEDIA TV GmbH
 
AuftragssenderNDR
ProduktionslandDeutschland
GenreNatur-Umwelt

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera EB Kameramann  Steffen Benne
  Regie Regisseur  Christian Leunig
  Schnitt Editor  Susanne Konietzny
  Ton Filmtonassistent  Steffen Edenhofner

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  AZ MEDIA TV GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Im Südwesten von Hannover entlang der Leine erstreckt sich ein etwa 50 Quadratkilometer großes Gebiet, das seit Jahrtausenden geprägt wird vom Lauf des Wassers: die Südliche Leineaue. Das ehemalige Überschwemmungsgebiet der Leine ist ein artenreiches Feuchtbiotop und Lebensraum für unzählige Tier- und Pflanzenarten, die andernorts selten oder sogar schon ausgestorben sind. Allein 275 Vogelarten wurden hier schon nachgewiesen. Im Schatten der Großstadt Hannover konnte sich eine beinahe einmalige Landschaft erhalten, um deren Schutz sich der Mensch jedoch kümmern muss. Zwei Naturschutzgebiete wurden so an der Leine bereits eingerichtet. Die "Alte Leine" im Leinetal bei Koldingen ist mit 317 ha nur wenig kleiner als das Schutzgebiet "Leineaue Hannover“, das Teil des Europäischen Schutzgebietssystems NATURA 2000 ist und als besonders schützenswert gilt.
Hier leben nicht nur seltene Vogelarten wie Weißstorch, Silberreiher oder Fischadler. Auch mehrere Biberfamilien haben sich hier wieder angesiedelt, nachdem sie bereits an der Leine als ausgerottet galten. Sie sind mit Abstand die größten der Wasserbewohner an der alten Leine, ihre Bauten, ihre Dämme und Burgen, sind jedoch gut versteckt und bleiben den meisten Spaziergängern verborgen. Allein die Spuren ihrer meist nächtlichen Nageaktionen sind weithin sichtbar: so manche alte Weide fällt eben den scharfen Zähnen der Biber zum Opfer – wo der Biber lebt, leuchten die weißen rindenlose Stämme hell durchs Unterholz.

Um den Erhalt der Natur an der Leine kümmert sich auch der Naturschutzbund (NABU) Laatzen, allen voran die Biologen Tonja Mannstedt und Eick von Ruschkowski. Sie haben als Naturschützer immer die Gesamtheit des Ökosystems im Blick – den Bibern kommt jedoch eine Extraportion ihrer Aufmerksamkeit zu. „Die Biber sind zurück, das ist ein toller Erfolg für den Naturschutz in unserer Heimat – es ist ja schließlich auch ihre Heimat, aus der sie der Mensch vor langer Zeit vertrieben hat. Dass die Biber hier aber sogar wieder Junge bekommen, lässt uns hoffen, dass sie bleiben wollen und damit den Artenreichtum an der Leineaue dauerhaft vergrößern“, schwärmt Tonja Mannstedt. Zu ihren Aufgaben gehören u.a. die Bestandskontrolle, die Suche und Zählung von Biberbauten und die wasserseitige Kontrolle ihres Lebensraums. Im Juni geht es für sie und Eick von Ruschkowski darum raus aufs Wasser. An Bord eines Kanus machen sich die beiden auf und erkunden die nur schwer zugänglichen Bereiche der Leine, an denen der Biber siedelt. Dabei kommen sie den Bibern so nahe, wie nie zuvor.


Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 22.01.2013 NDR

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 10
  Drehort/e Region Hannover bis Göttingen
  Lauflänge 28:30
  Förderungen nordmedia - Film- und Mediengesellschaft
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial XDCam HD
  Bildpositivmaterial XDCam HD
  Farbe/SW Farbe