Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

NaturNah - Die Ochsen vom Großen Moor (2011-2012)

Sparte Reportage (Reihe)
Regie Julia Panzer  
Ausführende Produktion DOCMA TV Produktion ...
 
AuftragssenderNDR
ProduktionslandDeutschland
GenreTiere

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Peter Linskens
  Kameramann  Frank Timmermann
  Regie Regisseurin  Julia Panzer
  Schnitt Editor  Sebastian Brüggemann
  TV/Web Content TV Autorin  Julia Panzer

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  DOCMA TV Produktion GmbH (vormals DOC TV / LUX TV)

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Ein Film von Julia Panzer
Ausladende Hörner, dichtes Fell - die Auerochsen im Großen Moor bei Gifhorn. Seit 2003 halten die Tiere Sträucher und Bäume kurz, um die einzigartige Moorlandschaft zu erhalten. Betreut werden sie von dem Biologen Jakob Drees, dem sie inzwischen ans Herz gewachsen sind. Bei dem Biologen steht zu Beginn des Auerochsen-Winters der wohl schmerzlichste Moment des Jahres an: Weil sich der Bestand der Auerochsen sehr gut entwickelt hat, müssen jetzt einige Bullen zum Schlachter.
Zwar hat Jakob Drees kein Problem damit, das Fleisch seiner Rinder zu essen, dennoch ist die bevorstehende Trennung nicht einfach für ihn - schließlich kennt er jedes einzelne Tier, meist sogar seit der Geburt. Für Drees und seine Mitarbeiter beginnt eine nervenaufreibende Fangaktion, die nicht ungefährlich ist, denn die riesigen Stiere spüren die Anspannung des Teams, reagieren nervös und könnten die Menschen schwer verletzen. Eigentlich soll nur Deckbulle "Alex" mit der Kuhherde zusammenleben, um für Nachwuchs zu sorgen. Wenn alle Kühe trächtig sind, müssen die Auerochsen wieder nach Geschlechtern getrennt werden. Eine ziemlich anstrengende Arbeit, da die Auerochsen ganz andere Vorstellungen von der Herdenaufteilung haben als ihr Betreuer. (http://www.ndr.de/fernsehen/epg/epg1157_sid-1134361.html)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe