Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

We Are Not Monsters - Wir sind keine Monster (2012)

Arbeitstitel Vom Umgang mit Sexualstraftätern in Deutschland und den USA
Sparte Dokumentarfilm
Regie Wolfgang Schoen
Ausführende Produktion tvschoenfilm W. Scho...
 
AuftragssenderZDF
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename Synchronschauspieler / Sprecher
    Sprecherin  Bettina Römer  (2012)

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Stefan Glock
  Produktion Herstellungsleiterin (Line Producer)  Alexandra Heneweer
  Regie Regisseur  Wolfgang Schoen
  Schnitt Editor  Stefan Glock
  Ton Filmtonmeister  Luka Stuttmann

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  tvschoenfilm W. Schoen & H. Hillesheim GbR

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
In Miami, Florida, wurden die Auflagen für Sexualstraftäter so sehr verschärft, dass sich für freigelassene Straftäter nach ihrer Haftzeit nur ein Wohnort während ihrer Bewährungszeit anbot, nämlich die Julia Tuttle Causeway Brücke. Unter dieser Autobahnbrücke lebten Sexualstraftäter in Zelten und selbst gezimmerten Holzhütten unter menschenunwürdigen Bedingungen bis sie ihre Bewährungszeit beendet hatten. Amerika zeigt einen besonders harten Umgang mit Sexualstraftätern. Jemand, der in der Öffentlichkeit uriniert ist als sog. sexoffender gebrandmarkt, wie ein Kinderschänder – inklusive Internetpranger und Kennzeichnung im Personalausweis. Der Blick nach Deutschland zeigt noch ein anderes Bild. Bereits in der Haftzeit wird versucht zu therapieren, Resozialisierungsmaßnahmen werden eingeleitet. Auch nach der Haft wird der Straftäter nicht allein gelassen. Hilfe und Kontrolle im gleichen Maße.

Doch das „gesunde Volksempfinden“ ist unkalkulierbar. Härteres Vorgehen wird gefordert, sogar zur Lynchjustiz aufgerufen. Ganz vorne agiert die NPD mit der Forderung nach Todesstrafe und Zwangskastration für Kinderschänder.

Die Dokumentation zeigt Unterschiede im Umgang mit Sexualstraftätern in den USA und in Deutschland auf. Es kommen sowohl zwei amerikanische Straftäter als auch zwei in Deutschland zu Wort und berichten von ihren Gefühlen und Wünschen und Ängsten vor einer ungewissen Zukunft. Experten beleuchten das Für und Wider der Resozialisierbarkeit von Sexualstraftätern und gehen auf die Forderungen der Bevölkerung nach härteren Maßnahmen ein.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Wir sind keine Monsterhttps://www.youtube.com/watch?v=mv9VxdxpO0o
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte