Kurzspielfilm | 2011-2012 | Krimi | Deutschland

Drehdaten

Drehtage5
DrehorteBerlin und Umgebung

Projektdaten

Lauflänge15'5''

Kurzinhalt

Valerie arbeitet im Hotel Zarenhof, Berlin. Sie ist Anfang 30 und dort Chef-Rezeptionistin. Eine internationale Gruppe von Ärzten hat sich an diesem Abend für das am kommenden Tag beginnende "annual scientific meeting" zum einchecken angemeldet. Darunter auch ein gewisser Herr Klose. Um den Hals trägt er ein auffälliges Amulett. Als sie ihn erkennt, verliert sie die Fassung. Kindheitserinnerungen werden geweckt. Das war er doch, der Mann, der sie vor 20 Jahren auf dem Weihnachtsmarkt in München massiv belästigt hat. Seinetwegen hatte sie jahrelang Albträume, hat sich nicht mehr alleine vor die Tür getraut. Nicht mal ihrer eigenen Mutter konnte sie davon erzählen. So sehr hatte er sie damals eingeschüchtert und so sehr hatte sie sich geschämt. Valerie fasst kurzentschlossen einen weitreichenden Entschluß. Besser spät als nie. Sie will sich rächen. Jetzt. Mit einer Flasche als Waffe in der Hand betritt sie sein Zimmer. Er duscht. Sie inspiziert seine Sachen. Es gibt keinen Zweifel mehr, denn sie erinnert sich auch noch allzu gut an seinen Geruch. Als er sie bemerkt und rauswerfen will, stellt sie ihn zur Rede. Da er keinerlei Reue oder Verständnis zeigt, ist sein Schicksal besiegelt.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Martin UmbachHerr Klose [HR]
 Viola Wedekind
Valerie Groß [HR]
Susann KaminskiRezeptionistin [NR]
 Pascal LaloHotelgast [NR]
 Konstanze ProebsterMutter [NR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
E-Filme, Eva Hirschthale