Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Ausgerechnet Deutschland - Jüdische Immigration nach Emmendingen (2004)

Arbeitstitel Jüdisch für Anfänger (aka Kurs Südwest)
Sparte Dokumentarfilm
Regie Torsten Wenk
Ausführende Produktion GAMBIT Film und Fern...
 
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename Synchronschauspieler / Sprecher
    Voice Over  [HR] Carlo Benz 

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Regie Regisseur  Torsten Wenk
  Schnitt Editorin  Judith Ramsauer
  TV-/Web-Content Redakteur  Ebbo Demant SWR (Junger Dokumentarfilm)
  Redakteurin  Stefanie von Ehrenstein SWR (Junger Dokumentarfilm)

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  GAMBIT Film und Fernsehproduktion GmbH
  Filmakademie Baden-Württemberg
  SWR - Junger Dokumentarfilm

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion sind viele Juden ausgewandert. Etwa 100.000 davon sind nach Deutschland gekommen. Die Neuen sind Juden und deren nichtjüdische Angehörige, die häufig nicht mehr viel über ihre jüdische Kultur wissen.

In Emmendingen, einer Kleinstadt ganz in der Nähe von Freiburg, haben Klaus und Ute Teschemacher 1995 eine jüdische Gemeinde gegründet. Zusammen mit der Sozialarbeiterin Maja Kobzarev kümmern sie sich um die Integration der Neuen. Die Sprache lernen, eine Wohnung finden, Arbeit suchen, Schule und Ausbildung für die Kinder sind die äußeren Probleme, um die sich die Gemeinde kümmert. Spannungen in der Partnerschaft durch das veränderte Leben, Heranführung an die verlorene jüdische Kultur und Religion, der Unterschied zwischen dem Traumbild von Deutschland und der Realität sind die inneren Schwierigkeiten, bei denen Klaus, Ute und Maja helfen können.

Die kleine Jüdische Gemeinde in Emmendingen schafft mit geringen Mitteln, wozu Deutschland nicht in der Lage ist: Einwanderern ermöglichen, hier ihre Pläne zu verwirklichen und sich zu integrieren ohne die eigene Kultur zu verlieren.
Sechs Monate wurden Menschen begleitet, die mit dem Aufbau eines neuen Lebens in Deutschland schon unterschiedlich weit sind. Es sind "normale" Menschen, die mit der Idee von einem besseren Leben ihre Heimat verlassen haben, um hier neu zu beginnen. ganz nebenbei entsteht wieder alltägliches jüdisches Leben.

(Quelle SWR - Junger Dokumentarfilm)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 03.03.2005 SWF

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 90/60Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe