Dokumentarfilm | 1998 | Deutschland

Drehdaten

DrehorteMoskau, Lipowka / Rjasan, Leipzi

Projektdaten

Lauflänge42'

    Kurzinhalt

    In Lipowka, einem kleinen Dorf in der russischen Taiga, leben die Menschen wie vor hundert Jahren, ohne fließendes Wasser und ohne Zentralheizung, In Lipowka lebt auch Adriana Lubowa, die als Maike Nowak geboren wurde und in Leipzig die erste DDR Frauenband gründete. Nach der Wende wählte sie Russland als neue Heimat. Moskauer Kritiker feierten die Sängerin mit ihren Vertonungen von Mrina Zwetajewa als “Diva des Chansons”. Heute spricht sie Deutsch absichtlich nur noch mit hartem russischem Akzent, weil sie sich hier nur noch Gast in einem fremden Land fühlt…