Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Durch diese Nacht sehe ich keinen einzigen Stern (2004)

Arbeitstitel Ich lebe - Durch diese Nacht sehe ich keinen einzigen Stern
Sparte Kinospielfilm
Regie Dagmar Knöpfel
DrehbuchDagmar Knöpfel
Ausführende Produktion Avista Film
VerleihMovienet Film GmbH
 
ProduktionslandDeutschland, Tschechische Republik
GenreDrama

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Corinna Harfouch  Bozena Nemcova  [HR]  
  Boleslav Polivka  Josef Nemec  [HR]  
  Tatána Fischerová  Duchess  [NR]  
  Petr Forman  Danek  [NR]  
  Adrian Jastraban  Jurenka  [NR]  
  Ondrej Vetchý  Dr. Lambl  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Zdenek Lstiburek
  Drehbuch Drehbuchautorin  Dagmar Knöpfel
  Vorlage  Bozena Nemcova
  Kamera Kameramann  Jan Malir
  Regie Regisseurin  Dagmar Knöpfel
  Schnitt Editor  Christian Lonk
  Ton-Postproduktion Sprachsynchron Editor  Micki Joanni ADR

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Arte
  Avista Film
  BR Bayerischer Rundfunk
  Daniel Zuta Filmproduktion
  G.T. Film

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Movienet Film GmbH

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Bozena Nemcova, Autorin des böhmischen Nationalromans „Die Großmutter“ sowie der Märchenadaption „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, wurde um 1816 in Böhmen geboren, lebte später in Prag und beschäftigte sich zeitlebens mit Sprache und Volkskunde. Ihre unglückliche Ehe mit einem Alkoholiker und finanzielle Probleme lassen die sechsköpfige Familie verarmen, und so flüchtet sich die schwer kranke Bozena zunehmend in die subjektive Welt der Fiktion. Der künstlerische Prozess und der Versuch, die eigene Realität zu verstehen, sind die Kernthemen in einem Film über eine Frauenfigur, die in der Gesellschaft des 19. Jahrhunderts am Widerspruch zwischen autonomer Künstlerin und Ehefrau und Mutter zerbrach.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  Kinostart Deutschland 17.11.2005

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 11.05.2004 bis 12.06.2004
  Drehort/e Prag und Umgebung
  Förderungen FilmFernsehFonds Bayern: 200.000 Euro
BKM: 200.000 Euro
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe