Last Days of the Arctic | © Ragnar Axelsson

Gesichter der Arktis

  • Last Days of the Arctic (Internationaler Titel)
Dokumentarfilm | 2011 | arte, NDR [de], SVT Sveriges Television [se], [AVRO] [nl] | Doku, Gesellschaft, Kunst | Island

Projektdaten

Lauflänge52'/90'
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildpositivmaterialHDCAM
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    Bei der Jagd nach dem perfekten Foto ist ihm jedes Verkehrsmittel recht: der Hundeschlitten in den Weiten der Arktis, das Fischerboot auf dem tosenden Nordatlantik oder auch der schwankende Mini-Flieger, der sich durch ein Unwetter zu einem feuerspeienden Vulkan kämpft. Seine Hartnäckigkeit zahlt sich aus: Ragnar Axelsson alias RAX ist der bekannteste und erfolgreichste Fotograf Islands. Der 90-minütige Dokumentarfilm “Gesichter der Arktis” zeichnet die Entstehung seiner wichtigsten Fotos nach und begleitet ihn auf seinen Reisen durch Island und Grönland.

    RAX Bilder sind bis heute in vielen eindrucksvollen Fotobänden veröffentlich worden, seine Fotos werden auf Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. 2008 wurden RAX Fotografien beispielsweise von Baume & Mercier auf einer Ausstellung gezeigt, die Meister der zeitgenössischen Fotografie ehren sollte. Ragnar Axelssons Bilder wurden Seite an Seite mit Fotografien von Sebastião Salgado oder auch James Nachtwey im Palais de Tokyo in Paris ausgestellt. 2001 erhielt RAX den “Oskar Barnack Prize” als Fotograf “dessen Beobachtungsgabe lebhaft die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt widerspiegelt”.

    In seiner Arbeit hat Ragnar Axelsson sich von Anfang an der Dokumentarfotografie verschrieben. Er sucht nach Fotos, die über das reine Abbild hinausgehen und eine besondere Botschaft in sich tragen. Dafür lebt er bis zu vier Wochen mit den letzten traditionellen Jägern der Arktis oder besucht die letzten Einsiedler Islands auf ihren abgelegenen Höfen. Im Zentrum steht für ihn der Mensch in seinem Verhältnis zur Natur, er bewundert die Kraft, die die Menschen des Nordens jeden Tag wieder aufbringen, um hier ein Auskommen zu finden.

    Doch die traditionelle Lebensweise der Bauern, Fischer und Jäger ist bedroht, vor allem durch den Klimawandel. Über 30 Jahre lang hat Ragnar Axelsson die Veränderung der Natur in Island und auf Grönland dokumentiert, und so gewähren uns seine Fotos womöglich auch einen Einblick in die letzten Tage der Arktis.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    FilmgeschäftsführungFilmgeschäftsführerGuðný Guðjónsdóttir
    KameraKameramann/DoPArnar Þór Þórisson
    Kamera2nd Unit KameramannFriðþjófur Helgason
    Kamera2nd Unit KameramannIngvar Ágúst Þórisson
    Kamera2nd Unit KameramannHrafnhildur Gunnarsdottir
    KameraAir to Air OperatorJón Þór Víglundsson
    KameraStandfotografRagnar Axelsson
    MusikKomponistHilmar Örn Hilmarsson
    Postproduction/VFXTitle DesignerLeó Lúðvíksson
    Postproduction/VFXTitle DesignerArnar Líndal Halldórsson