Theater-Aufzeichnung | 2011 | 3sat | Theaterverfilmung | Deutschland

Hauptdaten

Kurzinhalt

Ein Weihnachtsidyll: In ihrem gemütlichen Heim freuen sich der der angehende Bankdirektor Helmer, seine entzückende Frau Nora und ihre niedlichen Kinder auf das Fest der Liebe. Er nennt sie zärtlich sein „Eichhörnchen“ und „Singvögelchen“, sie schmückt den Weihnachtsbaum – und rettet ihm, heimlich, ohne dass er davon wissen darf, das Leben. Als ein Erpresser Nora unter Druck setzt und ein Freund der Familie dem Tode nahe ist, fällt auf das familiäre Idyll plötzlich ein dunkler Schatten. Doch der größte Horror, die schlimmste Gefahr für die scheinbar harmonische Ehe kommen nicht von außen: Das „Puppenhaus“ von Nora und Helmer droht von innen heraus zu zerbrechen, und unterm Tannenbaum kommt es zu heftigen Zerwürfnissen und existenziellen Wahrheiten. Henrik Ibsens 1879 uraufgeführtes Schauspiel ist ein Meisterwerk des naturalistischen Theaters und zugleich ein erstaunlich aktuelles Plädoyer für die Rechte der Frauen. Dann ist Nora aber auch noch ein raffiniert gestricktes Melodram und ein spannender Thriller.
Der Komödien- und Katastrophenspezialist Herbert Fritsch erzählt Nora oder Ein Puppenhaus als groteske Horrorkomödie auf den Spuren von Alfred Hitchcock und Rainer Werner Fassbinder.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Torsten BauerHelmer [HR]
 Nora BuzalkaFrau Linde [HR]
 Manja KuhlNora [HR]
 Henry MeyerDoktor Krank [HR]
Jürgen SarkissKrogstad [HR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
3sat [de]

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschland3satSamstag, 14.05.2011