Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Ernst Hirsch - Das Auge von Dresden (2009-2010)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Nanina Bauer
DrehbuchNanina Bauer
Ausführende Produktion Studio Klarheit
 
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku, Porträt

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Nanina Bauer
  Kamera Kameramann  Lars Drawert Dok Leipzig
  Musik Komponist  Frieder Zimmermann
  Postproduction/VFX VFX Supervisor  Kay Dombrowsky
  Producer Produzent  Peter Bauer
  Produktion Produktionsleiter  Paul Bauer Fokus Sachsen | DOK Leipzig 2010
  Regie Regisseur  Nanina Bauer
  Ton Filmtonmeister  Paul Bauer
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Frieder Zimmermann

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Studio Klarheit

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Der Regiekameramann Ernst Hirsch ist ein Besessener. Er jagt für sein riesiges Dresdner Filmarchiv jedem historischen Filmschnipsel hinterher und filmt seit 55 Jahren begeistert jeden Winkel von Dresden. Er ist der anerkannte und wichtigste Dokumentarist des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche und des Dresdner Zwingers. Was ist der filmische Antrieb dieses Mannes, der die Zerstörung Dresdens miterlebt und dessen Vater 1946 spurlos verschwindet? 1989 kehrt Ernst Hirsch Dresden tief enttäuscht den Rücken – wenige Tage vor dem Ende der DDR. Er wird Kameramann preisgekrönter Filme bei Peter Schamoni und kehrt 1994 dann doch wieder nach Dresden zurück. Warum? »Das Auge von Dresden« ist ein Film über das Gelingen – das Gelingen von Leben, von Projekten, von innerer und äußerer Heilung. Gleichzeitig ist der Film ein Stück sächsische Zeit- und Filmgeschichte. Unveröffentlichte Filmausschnitte aus dem Archiv Hirsch-Film sind mit aktuellen, dokumentarischen Filmaufnahmen und Interviews mit filmischen Weggefährten eng verwoben.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 37'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Bildnegativmaterial HDCAM
  Farbe/SW Farbe