Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Eigner Herd ist Goldes wert (1984)

Sparte TV-Serie
Weitere Produktionsjahre 1984, 1985, 1986 - Übersicht
Regie Henry Kielmann
Ausführende Produktion Polyphon Film- und F...
 
AuftragssenderNDR
ProduktionslandDeutschland
GenreComedy

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Stephan Orlac  Gerd Berger  [DHR]  
  Marie Luise Marjan  Helga Berger  [DHR]  
  Helmut Zierl  Klaus Berger  [DHR]  
  Caroline van Bergen  Uschi Berger  [DHR]  
  Regine Lamster  Berger  [DHR]  
  Karl-Heinz von Liebezeit  Helmut Berger  [DHR]  
  Lutz Schnell  Günter  [DNR]  
  Irmgard Rießen  Hilde Busch  [DNR]  
  Michael von Rospatt  Martin Busch  [DNR]  
  Arnfried Lerche  Hansi  [DNR]  
  Joost Siedhoff  Erwin Meyer  [DNR]  
  Eva-Maria Bauer  Luise Meyer  [DNR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Georg Schütte
  Musik Komponist  Graziano Mandozzi
  Regie Regisseur  Henry Kielmann

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Polyphon Film- und Fernseh GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Das Ehepaar Berger wohnt in einem kleinen Häuschen am Hamburger Stadtrand. Gerd Berger arbeitet als Angestellter im höheren Dienst und seine Frau Helga führt den Haushalt. Die vier Kinder sind eigentlich längst soweit erwachsen, dass sie das elterliche Haus verlassen könnten. Nachdem Sohn Helmut sich entschließt, zum Studieren nach Bochum zu gehen, sind die Eltern sehr erfreut. Doch die Geschwister folgen dem Beispiel nicht. Sie stürzen sich von einer Affäre in die nächste, ziehen mal aus, dann wieder ein. Vor allem aber strapazieren sie die Nerven Gerd Bergers, der den chaotischen Lebenswandel seiner Kinder nur schwer nachvollziehen kann, im Gegensatz zu seiner eher verständnisvollen Frau Helga. Besonders sein ältester Sohn Klaus, notorischer Langschläfer und Dauerarbeitsloser, bringt ihn mehr als einmal auf die Palme. Als Uschi Berger heiratet, bringt sie ihren Ehemann Hansi mit in den Haushalt. Hansi stellt sich schon bald als Obertrottel par excellence heraus, der ebenfalls zu keiner sinnvollen Tätigkeit zu gebrauchen scheint und sich mehr oder minder auf die Unterstützung der Bergers verlässt. Großer Beliebtheit erfreut er sich nicbt einmal bei Helga Berger. Die Beziehung hält dann auch nicht lange an trotz mehrerer Schlichtungsversuche. Als quasi-Ersatz für Sohn Helmut zieht Neffe Günter, der in Hamburg eine Ausbildung zum Schiffszimmermann absolviert, bei den Bergers ein. So wird es nichts mit der erhofften Ruhe für die gestressten Eltern. Gerd Berger überkommen ständig neue Wutanfälle, nicht zuletzt auch wegen der Nachbarn Hilde und Martin Busch, die sich gern in Bergers Privatleben einmischen. Es bleibt Gerd, der gern auch den Haustyrannen spielt, nichts anderes übrig, als zum Sherry zu greifen, der in der Küche steht. (c) Wkipedia

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 11.10.1984 ARD

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge Episode 25 min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe