Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Heavy Rotation (aka. Die Tulpen und der Hund) (2012-2013)

Sparte Kurzspielfilm
Regie Stefan Polasek
DrehbuchStefan Polasek
Ausführende Produktion Polasek, Grandits, K...
 
ProduktionslandÖsterreich
GenreSatire

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
   Thomas Reisinger  Adam  [HR]  
  Matthias Hörnke  Arbeitskollege  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Desiree Salvador
  Szenenbildassistentin  Mira König
  Drehbuch Drehbuchautor  Stefan Polasek
  Kamera Kameramann  Matthias Halibrand
  Steadicam Operator  Chris Reichel
  1. Kameraassistent  Thomas Loacker
  1. Kameraassistentin  Mareike Müller
  Kostüm Kostümbildnerin  Heidi Holzinger
  Postproduction/VFX Digital Colorist  Matthias Halibrand
  Producer Produzent  Stefan Polasek
  Produzent  Philipp Grandits
  Produzent  Max Kliewer
  Produzent  Matthias Halibrand
  Executive Producer  Philipp Grandits
  Produktion Setaufnahmeleiter  Johannes Hafner
  Regie Regisseur  Stefan Polasek
  1. Regieassistent  Mark Gerstorfer
  Storyboard Artist  Istvan Vargas
  Schnitt Editor  Max Kliewer

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Filmakademie Wien [at]
  Polasek, Grandits, Kliewer, Halibrand Produktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
'Heavy Rotation' ist der 30-minütige Filmakademie-Abschlussfilm von Stefan Polasek bei Michael Haneke. Er handelt von einem Mann namens Adam, der allmählich das Gefühl bekommt, dass nichts von dem, was er in seinem alltäglichen Leben vollbringt, eine wirkliche Konsequenz nach sich zieht. Von seinen Mitmenschen ignoriert, überschreitet Adam dabei Grenzen, welche die Gesellschaft abzustecken verlernt hat. Durch das fehlende Einschreiten und das stille Einverständnis, für nichts wirklich verantwortlich sein zu wollen, lassen die Leute Adam einfach gewähren, auch wenn dabei Menschen zu Schaden kommen. Der Film soll einen Diskurs provozieren, bei dem sowohl die Werte des desillusioninerten Individuums thematisiert werden, als auch die Werte der Gesellschaft an sich, die es zunehmend verabsäumt, sich ihrer kollektiven Verantwortung zu stellen.

Quelle: http://www.zukunftsfonds-austria.at/?i=5&j=53&k=dbd&id=P12-1147

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 12
  Drehort/e Wien & Umgebung
  Lauflänge 30 min.
  Förderungen Die Kulturabteilung (MA 7) der Stadt Wien
 Technische Informationen   Seitenverhältnis Cinemascope (1 : 2,39)
  Bildnegativmaterial Uncompressed 4 : 2 : 2
  Farbe/SW Farbe