Kurzspielfilm | 2011 | Deutschland

Drehdaten

Drehtage4

Projektdaten

Lauflänge2
SeitenverhältnisCinemascope (1 : 2,39)
BildnegativmaterialHD
BildpositivmaterialHD
TonformatDolby SRD / Dolby digital (5.1, 6 Kanäle)

Kurzinhalt

Deutschland 1986:
Die biedere Berufsschullehrerin Helga lebt in einem Idyllischen Ort am Rhein. Ein frisch erbautes Atomkraftwerk in ihrer Nähe hat vor kurzem den Betrieb aufgenommen. Bei einer Radtour in der Natur muss Helga feststellen, dass der Energiekonzern einige Details der Öffentlichkeit verschwiegen hat. Das AKW wurde auf einem erloschenem Vulkan errichtet. Schon bei einem leichten Erbeben droht die Gefahr einer nuklearen Katastrophe, die hunderttausende von Menschen das Leben kosten könnte.
Im Alleingang als Amateurjuristin nimmt sie den Kampf gegen den gigantischen Stromkonzern auf und versucht ihn mit Klageschriften zu bezwingen. Doch schnell fürchtet Helga um ihre bisherige Existenz. Politik und Gesellschaft stehen auf Seite des Konzerns. Als Helga ein weiteres schmutziges Geheimnis um das AKW aufdeckt, droht man sie zu ermorden.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Sonja BansemerHelga [HR]
 Jürgen HeimüllerJürgen Kleinmann [HR]
 Louis Friedemann ThieleNico [HR]
Gunther ElmerFram [NR]
 Thomas KautenburgerMark [NR]
 Thomas LandlReaktorfahrer [NR]
 Gen SetoIngenieur [NR]
 Hans H. Steinbergn.n. [NR]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
VFX / PostproduktionTon (Postproduktion) Oxygen Sound StudiosMusikmischung
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Simon Pilarski2011Camgaroo AwardAbenteuernominiert