Der weiße Schatz und die Salzarbeiter von Caquena

  • The white treasure and the saltworkers from Caquena (Internationaler Titel)
Dokumentarfilm | 2010-2011 | Deutschland

Drehdaten

DrehorteBolivien, Schweiz

Projektdaten

Lauflänge55
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialHD
BildpositivmaterialHDCAM-SR

    Kurzinhalt

    Lithium - Rohstoff der Zukunft. Salar de Uyuni in Bolivien, größter Salzsee der Welt, birgt mehr als die Hälfte der weltweiten Lithiumvorkommen. Jetzt schon in Handys und Laptops eingesetzt, ist er in großen Mengen nötig, um die Lithium-Ionen-Batterien der Elektroautos zu bauen.
    In 3.670 Metern Höhe bauen hier Nachfahren der Aymara-Indianer Salz ab. Am Rande der endlosen weißen Salzwüste leben Daniel Lopez und seine Familie in dem kleinen Dörfchen Caquena ihre Traditionen. Wie wird sich der Mikrokosmos der Salzarbeiter verändern, wenn ihn die globalisierte Welt erreicht?
    Sensibel beobachtet dieser Dokumentarfilm Protagonisten aus zwei Generationen: Den 14-jährigen Daniel und seine Freunde in der Schule, mit ihren Vätern im Dorf, bei der Arbeit auf dem Salzsee und beim Entdecken erster Anzeichen zukünftiger Veränderung.
    Unser Film beschreibt in einem nahen Porträt die Ruhe vor dem Sturm, eine Kultur am Vorabend der Globalisierung.
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
     Eva Katharina Bühler2011Kodak KamerapreisBeste Bildgestaltunggewonnen
     Eva Katharina Bühler2012Int. Frauenfilmfestival Dortmund KölnDokumentarfilm - Nachwuchs-Bildgestalterinnengewonnen